Oliver Wolters-Fahlenkamp: Founder & Sales Management

oliver@ich-will-keinen-spamcampus-affair.de 

 

Angefangen hat alles 2011 im Kopf von Oliver Wolters-Fahlenkamp, unter dem Decknamen
“CA Commerce”. Damals aktiv im Premiumsegment der Textilbranche erkannte der heutige
Gründer der Campus Affair GmbH ein zentrales Problem: Warenüberschüsse, vor allem im
Premiumsegment der Textilbranche, werden oftmals mit enormen Preisnachlässen
“verramscht”. Dabei nehmen die Marken großen Schaden, da ihre eigentliche Zielgruppe
verfehlt wird. Aus diesem Gedanken, entwickelte der heute 30-jährige das Geschäftsmodell,
hochwertige Marken aus dem Textilbereich vergünstigt exklusiv an Studenten zu verkaufen.
Studenten weil besonders diese auf Preisnachlässe angewiesen sind, sie jedoch mittelfristig
über ein hohes Einkommen verfügen. Somit wird das Problem der Markenverwässerung
umgangen.


Im Wintersemester 11/12 nahm der Gründungswillige das Wirtschaftsstudium an der
Jade-Hochschule auf, um notwendiges ökonomisches Wissen aufzubauen. Dort stellte man
ihm schnell die Reccourcen (u.a. ein Büro) der Gründerbox zur Verfügung und das
Gründungsvorhaben wurde zur Realität. Letztendlich führte die tägliche Arbeit am Projekt
CA Commerce zur abschließenden Bachelorarbeit mit dem Titel: Erarbeitung eines
Businessplans für ein Start-up, dargestellt anhand der Gründungsidee Campus Affair.
Diese Bachelorarbeit sollte für den weiteren Verlauf der Gründungsgeschichte von Campus
Affair entscheidend sein, denn das Fazit führte zur Umstellung des gesamten
Geschäftsmodells! Parallele Gespräche mit Förderbanken ergaben, dass der Ankauf von
besagten Waren aus dem Premiumsegment nicht finanzierbar waren. Doch anstatt
aufzugeben, wurde das Problem umgangen und Campus Affair sollte kein Online-Shop
mehr werden, sondern ein Online-Marktplatz. In diesem Modell wird das Problem der
Warenbeschaffung an Marktplatzteilnehmer (Händler) outgesourced. Weiterhin wandelte
sich das Geschäftsmodell vom reinen Schwerpunkt Textil hin zum universellen Marktplatz für
studentische Bedürfnisse.


Mit den Erkenntnissen dieser Zeit, zog es Oliver Wolters-Fahlenkamp nach Bremen, wo er
die Campus Affair GmbH schließlich im März 2017 zusammen mit drei weiteren
Gesellschaftern gründete. Aufgrund des enormen Arbeitsaufwandes waren schnell weitere
helfende Hände notwendig. So wurde das Team um zwei Bacheloranten ergänzt. Darunter
auch ein weiterer Student der Jade Hochschule - Sören Böhme. Im Anschluss an zwei
erfolgreiche Bachelorarbeiten, führte eine personelle Umstrukturierung dazu, dass auch
Sören Böhme teil der Gesellschaft wurde. Somit sind nunmehr zwei Alumni der Jade
Hochschule in dem Start-up involviert.


Nach ca. einem Jahr intensivster Arbeit tagsüber im Büro, nachts in den Bremer Bars um
den Unterhalt zu verdienen, konnte Campus Affair im April 2018 unter der Domain
www.campus-affair.de launchen. Derzeit umfasst das Angebot etwa 10.000 Produkte aus
den Bereichen Textil die von den Händlern der Plattform besonders günstig angeboten
werden. Lehrbücher und Elektronik sollen bald dazukommen. Unter den auf
www.campus-affair.de vertretenen Händlern befindet sich auch BornOriginals. Das Label
des Sneaker-Customizers Melvin Lamberty, ebenfalls Student der Jade Hochschule. Oliver
Wolters-Fahlenkamp und Melvin Lamberty lernten sich während des Studiums auf dem
International Entrepreneurship Seminar in Schweden kennen.