FAQ Semesterticket

Was ist das Semesterticket?

Ein ÖPNV-Ticket für die zum Studieren notwendige Mindestmobilität zu einem Solidarpreis.

Was steckt hinter dem Semesterticket?

Im aktuellen Sommersemester 2020 besteht das Semesterticket bei uns aus dem VBN-Verbundticket und dem Landesweiten Semesterticket. Kurz: die Grundlage für das Endprodukt auf deiner Campus Card setzt sich aus zwei Verträgen zusammen.

Zusammen decken diese

  • alle Busse und Straßenbahnen in den Verkehrsverbünden VBN, VEJ und VGC ab
  • sowie alle Züge des Nahverkehrs in Niedersachsen und teils darüber hinaus. 

Welche Züge kann ich mit dem Semesterticket nutzen?

In ganz Niedersachsen sind es alle Züge des Nahverkehrs und teils auch über die Grenzen Niedersachsens hinaus. Mehr Infos dazu gibt es auf www.dein-semesterticket.de.

Was bedeutet Solidarität beim Semesterticket?

Das Semesterticket ist ein Solidarticket, mit dem eine Mindestmobilität für jeden Studierenden sichergestellt werden soll, um vom Wohnort zum Hörsaal zu kommen. Die Abnahmepflicht verteilt die Kosten solidarisch auf alle Studierenden. Der Preis soll entsprechend auch für diejenigen vertretbar und tragbar sein, die es nicht nutzen. So sind auch diejenigen mobil, die sich den ÖPNV sonst nicht leisten könnten.

Kann ich das Geld für das Semesterticket wiederbekommen, wenn ich es nicht nutze?

Nein, allein deswegen kann der Semesterticketbeitrag nicht erstattet werden.

Wann kann ich das Geld für das Semesterticket wiederbekommen?

In einigen Fällen ist eine Erstattung möglich. Bei den Antragsgründen

  • Praxissemester
  • studienbezogener Ortsabwesenheit
  • Auslandssemester
  • Schwerbehinderung
  • Doppelimmatrikulation
  • Exmatrikulation
  • Härtefall

kann auf förmlichen und begründeten Antrag der Semesterticketbeitrag erstattet werden. Mehr Infos dazu in der Erstattungsordnung.

Auf welcher Rechtsgrundlage muss man das Semesterticket beziehen?

Die Beitragsordnung der Studierendenschaft verpflichtet grundsätzlich jeden immatrikulierten Studierenden dazu.

Was bedeutet die Kündigung des VBN-Verbundtickets ab dem Wintersemester 2020/ 21?

Die Nutzung der Busse und Straßenbahnen ist nicht mehr inbegriffen. Es können weiterhin alle Züge wie zuvor auch genutzt werden.

Warum wurde das entschieden, wenn man das VBN-Verbundticket braucht?

Die gewählten Vertreter unserer Studierendenschaft verfolgen mittel- und langfristig alternative Ziele für eine Mindestmobilität zu einem vertretbaren solidarischen Preis.

Wieso kündigt man den Verkehrsbetrieben grade in dieser Zeit?

In den Verhandlungen gaben die Vertreter der Anbieter nicht an für die Sozialverträglichkeit des Preises für das Semesterticket verantwortlich zu sein. Die Studierendenschaften sind auch nicht verantwortlich dafür den ÖPNV finanziell zu sichern. Mittelfristig soll die Mindestmobilität für die Studierendenschaft der Jade Hochschule anders angeboten werden.

Wie kommen die Studierendenvertreter auf die ****** Idee das VBN-Verbundticket zu kündigen?

Dazu gab es zahlreiche Sitzungen des Studierendenparlamentes und Rundmails an alle Studierenden. Wenn du DIE Idee hast, bist du herzlich eingeladen dich dafür zu engagieren.

Hinweise zum Semesterticket

Mai 2020:

Die Erstattungsanträge für das SoSe 2020 sind fast vollständig bearbeitet und es stehen nur noch Nachbearbeitungen an.

Für den Antrag auf Erstattung des Semesterticketbeitrages ist darauf zu achten, dass der Antrag in Papierform unterschrieben, mit vollständigen Nachweisen UND der Campus Card (keine Kopie!) bis zum 15. April für das SoSe und bis zum 20.Oktober für das WiSe beim Semesterticketbüro des AStA der Jade Hochschule eingereicht wird. Für Härtefälle und Exmatrikulationen gelten abweichende Fristen.

Mitarbeiter*innen der Jade Hochschule sind nicht zuständig.

Zahlung und Erstattung des Semesterbeitrags richten sich nach den geltenden Beitrags- und Erstattungsordnungen der Studierendenschaft.

Mehr Informationen zum Semester Ticket

HINWEIS ZU VERHANDLUNGEN DES VBN-VERBUNDTICKETS

Pressemitteilung vom 05.05.2020

Pressemitteilung vom 30.04.2020

 

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Es gelten die maßgebenden Verträge, Ordnungen und Gesetze.