Leckageströme in Mehrfamilienhäusern

Einbausituation BlowerDoor Gebäude H. Foto: C. Scholz

Luftdichtheitsmessungen mit und ohne Schutzdruck in 10 Mehrfamilienhäusern mit 6-22 Wohneinheiten zur Auswertung der Relevanz interner Leckagen

Messungen zur Luftdichtigkeit von Ein- und Mehrfamilienhäusern können sehr unterschiedlich verlau­fen, je nach Gliederung des Baukörpers, Erschließung und Ver- bzw. Entsorgungskonzept.  Äußere Hüll- und innere Trennflächen zwischen Nutzeinheiten liefern bei größeren Gebäuden spezifi­sche Beiträge zum gemessenen Volumenstrom abhängig von der gewählten Konstruktion, Lage im Gebäude und Rah­menbedin­gungen für die Messaufgabe.  Durch die Zusammenarbeit von Jade Hoch­schule, Olden­burg, FLiB, BlowerDoor GmbH und Energieberatung Holtgrave, Osna­brück mit anderen Messdienst­leistern konnten in den letzten Jahren eine Reihe größerer Gebäude unter­schiedlicher Konstruk­tion umfassend und sehr detailliert gemessen werden. Die Ergebnisse lassen Aussagen zur Systematik der Leckageverteilung und zu den Anteilen interner und externer Leckagen zu. Die Wiederholung bestimmter Muster oder Kumulierungen von Leckageströmen bei unterschiedlichen Gebäuden wurde ausgewertet, und es wurde überprüft, inwieweit Stichproben aus Luftdichtheits­mess­ergebnissen, die nach den Vorgaben der nationalen Anhänge NA und NB der DIN EN ISO 9972: 2018-12 zur Stichprobenauswahl bei wohnungsweiser Messung ermittelt werden, von dem Ergebnis einer Gesamtmessung des Gebäudes abweichen.

Messaufbau Schutzdruckmessung Gebäude O2. Foto: A. Rohr
Messaufbau Schutzdruckmessung Gebäude I1b. Zeichnung: A. Rohr
Messaufbau Schutzdruck Gebäude I2. Zeichnung: A. Rohr
Messaufbau Druckdifferenzmessung zwischen mehreren Wohnungen mit Kapillarröhrchen bei Schutzdruckmessung, Gebäude I1a. Foto: A. Rohr
Messaufbau Schutzdruckmessung Gebäude H. Foto: C. Scholz
Datenlogger Schutzdruckmessung Gebäude I2b. Grafik: TECLOG 3
Verteilung gewichtete Mittelwerte ohne Schutzdruck bei volumenbezogener Stichprobenauswertung n50, Gebäude O2. Grafik: A. Rohr/S. Wiemers
TitelLuftdichtheit in Mehrfamilienhäusern
ThemaLuftdichtheitsmessungen mit und ohne Schutzdruck in 10 Mehrfamilienhäusern in Osnabrück, Iserlohn, Hamburg und Bunde mit 6-22 Wohneinheiten zur Auswertung der Relevanz interner Leckagen
InstitutszugehörigkeitInstitut für Nachhaltige Architektur und Umweltplanung
Projektbeteiligte / Zusammenarbeit mit ...Andreas Kaschuba-Holtgrave, Energieberatung Holtgrave, Osnabrück, Angela Rohr, Jade Hochschule Oldenburg, Institut für Nachhaltige Architektur und Umweltplanung (INAU), Stefanie Rolfsmeier, BlowerDoor GmbH, Springe-Eldagsen Oliver Solcher, Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V. – FLiB, Berlin
Beteiligte StudierendeSvenja Wiemers, Siebelt Davids, Till de Buhr, Jan Niklas Menke, Tobias Petzold, alle JHS
Förderung durch…BlowerDoor GmbH, Springe-Eldagsen
Veröffentlichungen (inkl. Links zu digitalen Veröffentlichungen / zum Buchhandel / zur Bibliothek)Messung an Mehrfamilienhäusern – Stichprobenmessung und interne Leckagen BuildAir Symposium 2019 Konferenz Reader (unter buildair.eu/medien/seiten/media/inhalt/Bestellformular_Tagungsunterlagen_IBS_dt.pdf zu bestellen) Individual unit and guard-zone air tightness tests of apartment buildings Journal of Building Physics, August 2018 (unter journals.sagepub.com/doi/10.1177/1744259118786977 herunterzuladen) Individual unit and guard-zone air tightness tests of apartment buildings AIVC 2018 Konferenz Reader (unter www.aivc.org/resource/individual-unit-and-guard-zone-air-tightness-tests-apartment-buildings herunterzuladen) Einzel- und Schutzdruckmessungen an Mehrfamilienhäusern – Messergebnisse BuildAir Symposium 2017 Konferenz Reader (unter buildair.eu/medien/seiten/media/inhalt/Bestellformular_Tagungsunterlagen_IBS_dt.pdf zu bestellen)