Aper Tief

Ziel der Hauptvermessungsübung 2019 war die topographische Aufnahme von ausgewählten Bereichen des ca. 75 ha großen Retentionsraumes „Hengstforde“. Das durch eine Rückverlegung des Deiches gewonnene Areal dient unter anderem als Überflutungsfläche, welches im Hochwasserfall Wasser des Aper Tiefs aufnehmen kann.

Bei den Messungen vor Ort wurden die Situation (Objekte und Sachdaten) und das Relief (Höhen und Geländeformen) vor Ort erfasst. Aus diesen Daten konnten im Nachhinein Lage- und Höhenpläne, sowie Profile und Digitale Geländemodelle abgeleitet werden. Des Weiteren lassen sich mit Hilfe der erhobenen Daten später Auftrags- und Abtragsflächen ermitteln.

Die Messungen fanden in Abstimmung mit der Ammerländer Wasseracht statt. Die Daten wurden hauptsächlich unter Verwendung von Satellitenpositionierungssystemen erzeugt. Zusätzlich wurde der angrenzende Deich mit einer UAV eines weiteren Projektpartners beflogen.

Artikel Nordwest-Zeitung vom 18.09.2019

 

Eindrücke von der HVÜ

Eindrücke HVÜ 2019
Eindrücke HVÜ 2019
Eindrücke HVÜ 2019
Eindrücke HVÜ 2019
Eindrücke HVÜ 2019
Eindrücke HVÜ 2019
Eindrücke HVÜ 2019
Eindrücke HVÜ 2019
Eindrücke HVÜ 2019