Beschreibung des Projektes Roboterfabrik Wilhelmshaven

Aus- und Weiterbildung in Robotik für Studierende, SchülerInnen, LehrerInnen sowie (Nachwuchs-) Fachkräfte und Unternehmen der JadeBay-Region

Projektzeitraum: 01.03.2021 – 31.12.2022
Projektvolumen: 425.595€ (ESF-Mittel 50,00%, Landesmittel 16,50%, Kofinanzierung JadeBay GmbH 120.000€)

In Niedersachsen, wie auch im gesamten Bundesgebiet besteht derzeit massiver Nachholbedarf in der Ausbildung sowohl der Nachwuchs- als auch der Fach- und Führungskräfte im Bereich Robotik. In der JadeBay-Region ist dieser Mangel schon jetzt besonders erkennbar und wird durch den anstehenden technologischen Wandel weiter wachsen. Um die jungen und gut ausgebildeten Menschen an die JadeBay-Region zu binden bzw. außerhalb der Region zu gewinnen, wird das Projekt „Roboterfabrik Wilhelmshaven“ über das Förderprogramm „Förderung regionaler Fachkräftebündnisse: Strukturmaßnahmen“ der NBank gefördert und an der Jade Hochschule Wilhelmshaven in Zusammenarbeit mit der Robokind Stiftung umgesetzt.

Inhalt

Die Roboterfabrik Wilhelmshaven adressiert zunächst angelernte und ungelernte FacharbeiterInnen, Auszubildende, AusbilderInnen, (Berufs)schülerInnen, Studierende und LehrerInnen, die in der modernsten Robotik ausgebildet werden sollen. Die vom Projektpartner Robokind Stiftung bereits entwickelten Informations- und Schulungsmaterialien sind ebenfalls an diese Zielgruppen gerichtet und sollen auf die Roboterfabrik Wilhelmshaven übertragen werden. Dabei sind die speziellen Bedürfnisse der in der Küstenregion angesiedelten Unternehmen zu ermitteln und die Schulungsthemen darauf auszurichten. So werden im Rahmen des Projektes völlig neue bzw. für die bereits vorhandenen Schulungen ergänzende Module entsprechend der regionalen Bedarfe entwickelt und erprobt werden. Zielgruppen für das Programm finden sich insbesondere bei Unternehmen der Branchen Logistik, Elektro- und Solartechnik, Handwerk, Gesundheits- und Pflege-, maritime Wirtschaft sowie Informations- und Kommunikationswesen.

Zur Vernetzung der regionalen Stakeholder auch über die Projektlaufzeit hinaus zu initiieren, soll in Wilhelmshaven ein Beirat für das Projekt berufen werden. Es sollen dabei neue Strukturen und Netzwerke in der JadeBay-Region entstehen, die sich fördernd auf das regionale Wachstum auswirken und ein flächendeckendes High-Tech Knowhow aufbauen.

Ziele

Im Einklang mit der regionalen Fachkräftestrategie der JadeBay sind folgende drei Ziele als Bausteine des Projektes „Roboterfabrik Wilhelmshaven“ formuliert worden:

  1. Aufbau einer Roboterfabrik am Standort Wilhelmshaven
    mit dem Ziel, die Aus- und Weiterbildung auf dem Gebiet Robotik nicht nur für Studierenden, sondern auch SchülerInnen und LehrerInnen als auch (Nachwuchs-) Fachkräften und interessierten Unternehmen der JadeBay-Region zugänglich zu machen.
  2. Aufbau eines regionalen „Robonatives“-Netzwerkes und Einbindung in das landesweite Netzwerk der Robokind Stiftung
    Parallel zum Aufbau der Roboterfabrik Wilhelmshaven wird aktive Netzwerkarbeit getrieben. Diese soll dazu beitragen, die regionalen Unternehmen für die digitale Transformation ihrer Wertschöpfungsketten zu sensibilisieren. Im Dialog mit regionalen Unternehmen sollen durch die Netzwerkarbeit die regionalen Bedarfe im Bereich Robotik identifiziert werden. Ein besonderer Wert wird auf die Vernetzung und Koordination der Hauptakteure der Robotik-Ausbildung wie Universitäten, Hochschulen, Schulen, Berufsschulen, HWK, Agentur für Arbeit und IHK sowie der regionalen Industrie gelegt.
  3. Erprobung vorhandener Curricula der Robokind Stiftung in der JadeBay-Region. Entwicklung und Erprobung regionalspezifischer Module
    Um einen zügigen Start des Projektes zu sichern, werden im Projekt zunächst bereits entwickelte Curricula der Robokind Stiftung im Fachkräftebündnis JadeBay erprobt. Anhand des dabei gewonnenen Feebacks werden von Projektpartnern neue an den regionalen Bedarf orientierten Module (weiter)entwickelt und wiederum erprobt werden, mit dem Ziel, ein durchgängiges Lehrangebot auf dem Gebiet modernster Robotertechnologie zu etablieren. Fortwährend sollen diese Konzepte gemäß dem technologischen Fortschritt aktualisiert und durch Einbindung von Feedback verbessert werden.

Beirat

Zur Vernetzung der regionalen Stakeholder auch über die Projektlaufzeit hinaus zu initiieren, soll in Wilhelmshaven ein Beirat für das Projekt berufen werden. Es sollen dabei neue Strukturen und Netzwerke in der JadeBay-Region entstehen, die sich fördernd auf das regionale Wachstum auswirken und ein flächendeckendes High-Tech Knowhow aufbauen.

Gefördert durch Mittel der

Logo Europäischer Sozialfont und EUROPA für Niedersachsen
Logo Jade Bay

Projektpartner:

Logo Robokind - robotics for mankind