MIT Internationales

„Medienwirtschaft“-Studentinnen aus Wilhelmshaven erkunden die Partnerhochschule in Lettland

Multimediaprojekt zur 10jährigen Partnerschaft mit der Hochschule in Rezekne

Anlässlich einer ganz besonderen Hochschulpartnerschaft waren in der vergangenen Woche zehn Wilhelmshavener Studentinnen der Medienwirtschaft und ihre Lehrenden Professorin Andrea Czepek, Melanie Hellwig und Agnes Look acht Tage zu Besuch in Lettland. Zehn Jahre Partnerschaft zwischen der Augstskola in Rezekne und der Fachhochschule in Wilhelmshaven waren Grund genug, sich davor in einem Seminar ein ganzes Semester mit der Kultur und Geschichte Lettlands sowie der Partnerhochschule zu beschäftigen und ein interkulturelles, multimediales Projekt daraus zu entwickeln.

Die Studentinnen in Wilhelmshaven haben Fotos, Texte, einen Zeichentricksprachkurs und einen Videofilm produziert. In Rezekne fügten sie dann zusammen mit lettischen Deutschstudentinnen Übersetzungen und weitere Fotos ein. Es entstand eine Präsentation, die die Gemeinsamkeiten der Städte und Hochschulen in Bildern und Filmen darstellt und Einblicke ins Studentenleben gibt.

Während einer Feierstunde anlässlich des Jubiläums wurde diese Präsentation dann am Ende der Woche einem großen Publikum aus lettischen und deutschen Lehrenden und Studierenden vorgeführt. Zu den Gästen gehörte auch der Kulturattaché der deutschen Botschaft in Lettland Dr. Volker Erhard und Mara Katvare vom lettischen Kulturministerium. Aus Wilhelmshaven kamen Vizepräsident Professor Hanns Grützner, AKA-Leiterin Andrea Menn, ITI-Leiter Peter Berger und Gabriele Bürling. An der lettischen Partnerhochschule in Rezekne werden u.a. Lehrer, Ingenieure und Wirtschaftswissenschaftler ausgebildet.

Eine Woche lang haben die Wilhelmshavener Studentinnen das lettische Studentenleben erfahren. In einfachen Mehrbettzimmern mussten sie oft improvisieren und auch mal ohne fließendes Wasser auskommen. Dafür wurden sie von den lettischen Deutsch- und Englischstudentinnen sehr herzlich aufgenommen und entdeckten beim gemeinsamen Feiern auch viele Ähnlichkeiten. Echte Freundschaften wurden geschlossen. In Cafés probierten sie die landestypische Küche - Kartoffelgerichte, frische Waldbeeren, Tee und Waffeln – und lernten, lettische Popsongs mitzusingen. Ein Highlight war schließlich der Besuch der Hauptstadt Riga. Hier begegneten die Studentinnen lettischer Literatur bei einem Stadtrundgang mit dem Dichter Matthias Knoll. „Das Projekt und die Reise waren eine einzigartige Erfahrung“, berichtet Teilnehmerin Claudia Bergholz. Im Mai 2007 soll die Partnerschaft der Hochschulen noch einmal in Wilhelmshaven gefeiert werden.

Foto: Die Projektgruppe der FH aus Wilhelmshaven vor der Rezeknes Augstskola in Lettland.

Von links: Prof. Dr. Andrea Czepek, Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen Agnes Look, Melanie Hellwig, Studentinnen Karin Raatz, Wiebke Witte, Claudia Schwartz, Kristin Ebenau, Sonja Högemann, Claudia Bergholz, Inga Krause, Corinna Köster, Christine Janz, Wiebke Feldmann.

Image