Nachhaltigkeit

Die drei Säulen der Nachhaltigkeit

Das Drei-Säulen-Modell (oder Nachhaltigkeitsdreieck genannt) will folgende Komponenten gleichberechtigt unter einen Hut bringen (nicht nur im Staat, sondern multilateral):

  • Ökologische Nachhaltigkeit: Sie ist in der Öffentlichkeit am bekanntesten und orientiert sich am Ziel, Raubbau an der Natur zu vermeiden. Alle Ressourcen sollten nur in einem Ausmaß konsumiert werden, das die Regeneration der Natur erlaubt.
  • Ökonomische Nachhaltigkeit: Hier geht die Definition über den Betrieb einer dauerhaft florierenden Wirtschaft hinaus. Die Gesellschaft hat sich wirtschaftlich so zu verhalten, dass kommenden Generationen kein Schaden entsteht.
  • Soziale Nachhaltigkeit: Spannungen und Konflikte in der Gesellschaft müssen minimiert sowie friedlich ausgetragen und bereinigt werden.

AG Nachhaltigkeit

Die Arbeitsgemeinschaft Nachhaltigkeit, initiiert vom HVP Markus Wortmann, setzt sich aus Mitgliedern aller Statusgruppe zusammen. Interessierte und engagierte Menschen besprechen, planen und erarbeiten Ziele, um die "Nachhaltigkeit" in verschiedenen Handlungsfeldern einzubringen.

Haben Sie Interesse an einer Mitarbeit in der Arbeitsgemeinschaft? Bitte setzen Sie sich mit Berit Müller in Verbindung. 

Handlungsfelder

Umwelt und Bau

Forschung und Transfer

Lehre

Soziales

Vision, Strategie & Kommunikation (Governance)