Julia Jackstädt und Loreen Zeisberg | Städtebau | Frischzellenkur für Elsfleth

Eisschollen für Elsfleth – urbanes Wohnen

Axonometrie mit Piktogrammen
  • Axonometrie mit Piktogrammen
    Axonometrie mit Piktogrammen
  • Lageplan
    Lageplan
  • Grundrisse 1
    Grundrisse 1
  • Grundrisse 2
    Grundrisse 2
  • Grundrisse 3
    Grundrisse 3
  • Grundrisse 4
    Grundrisse 4
  • Ansichten und Schnitte
    Ansichten und Schnitte
  • Perspektive 1
    Perspektive 1
  • Perspektive 2
    Perspektive 2
  • Perspektive 3
    Perspektive 3
Axonometrie mit PiktogrammenAxonometrie mit PiktogrammenLageplanLageplanGrundrisse 1Grundrisse 1Grundrisse 2Grundrisse 2Grundrisse 3Grundrisse 3Grundrisse 4Grundrisse 4Ansichten und SchnitteAnsichten und SchnittePerspektive 1Perspektive 1Perspektive 2Perspektive 2Perspektive 3Perspektive 3
Bitte auf das Bild klicken

Größe Baugebiet:           10.000 m²

BGF:                               13.000 m²

Wohnen:                          9.000 m²
                                        Ab dem 1. Obergeschoss: insgesamt 57 Wohnungen
                                        3 Einzimmer, 10 Zweizimmer, 16 Dreizimmer, 23 Vierzimmer,
                                        3 Fünfzimmer und 2 Sechszimmerwohnungen
                                        Im Kellergeschoss: Abstellräume

Gewerbe:                        4.000 m²
                                        Im Erdgeschoss: Café und Kekserei, Fahrradwerkstatt,
                                        Möbelmaufraktur, Kinderbetreuuung, Veranstaltungssaal,
                                        Gemeinschaftsraum und multifunktionale Gewerbefläche
                                        (z.B. Büros, Co-Working oder Arbeitsräume für die Universität)
                                        Im Kellergeschoss: Abstellräume

Entwurfsziele:                Quartier mit Eigencharakter
                                       Eingliederung in die umgebene Stadtstruktur
                                       Großes Angebot an Wohn- und Arbeitsstätten
                                       Nutzung der besonderen Topografie
                                       Blickbezug zur Hunte
                                       Attraktive Fuß- und Radwegvernetzung
                                       Innere Quartierskommunikation
                                       Gering störende Unterbringung des ruhenden Verkehrs
                                       Spiel mit Enge und Weite, sowie Volumen und Kleinteiligkeit