Jade Hochschule auf der CeBIT: Erfolgsfaktoren für die weltweite Verbreitung einer Erste Hilfe App

Wilhelmshaven/Hannover. Prof. Dr. Michael Klafft stellt während der CeBIT auf dem Gemeinschaftsstand „Innovationsland Niedersachsen“ des Wissenschaftsministeriums und des Wirtschaftsministeriums die Erfolgsfaktoren für die weltweite Verbreitung einer Erste-Hilfe-App vor. Solche Apps können eine sinnvolle Ergänzung zu Erste-Hilfe-Kursen sein: sei es, um Erlerntes wieder aufzufrischen, um im Notfall schnell zu reagieren, oder um Menschen, die keinen Zugang zu Erste-Hilfe-Kursen haben, grundlegende Kenntnisse zu vermitteln.

Unter der Leitung von Trilateral Research hat die Jade Hochschule zusammen mit der Utah State University, dem Fraunhofer Institut FOKUS sowie dem Asian Disaster Preparedness Center untersucht, welche Faktoren ausschlaggebend für die erfolgreiche weltweite Verbreitung und Nutzung einer solchen App sind. Im Fokus der Evaluation stand die Erste-Hilfe-App des Global Disaster Preparedness Centers, die kostenfrei in über 80 Ländern vertrieben wird und derzeit mehr als 2,8 Millionen Nutzer hat. Während der Untersuchung wurden 29 semistrukturierte Experteninterviews in acht Ländern durchgeführt, Nutzerkommentare in den App Stores ausgewertet und die Nutzungsdaten aus Google Analytics untersucht.

Sie finden Prof. Dr. Klafft auf dem Gemeinschaftsstand „Innovationsland Niedersachsen“, Halle 6 Stand A18.

CeBIT 2017, 20. bis 24. März 2017, Messegelände Hannover