Vortrag: Erika Rosenberg: Oskar Schindlers Vermächtnis

Wer war Oskar Schindler wirklich?

Wer war Oskar Schindler (1908–74), bekannt durch den berühmten Spielberg-Film „Schindlers Liste“ wirklich? Briefe und Dokumente, die 1999 überraschend auf einem Dachboden in Hildesheim gefunden wurden, geben neue Einblicke sowohl in die dramatischen Ereignisse der damaligen Zeit als auch in Schindlers Leben in der Nachkriegszeit. Diese Dokumente lassen uns nicht nur den Helden Schindler in einem neuen Licht erscheinen, sondern bringen uns vor allem auch den Menschen Schindler nahe. Emilie Schindler (1907–2001) setzte ebenso wie ihr Mann ihr Leben für die Rettung von Juden ein – eine mutige Frau, die in einer barbarischen Zeit ihre Integrität bewahrte und von der viele fälschlicherweise glauben, dass sie im Schatten ihres Mannes stand.

Termin: 23. November 2021 von 18.30 bis 20 Uhr (kostenfrei)

Veranstaltungsort: CO/RE Coinnovation & Recreation GmbH, Heiligengeistwall 11, 26122 Oldenburg
 

Programm:

18.30 Uhr Begrüßung und Eröffnung: Manuel Ley

18.40 Uhr Vortrag und Gespräch: Prof. Dr. Erika Rosenberg

20.00 Uhr Veranstaltungsende

Veranstaltungsort: CORE Oldenburg

Anmeldung
Wir haben nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen. Die Teilnahme ist nur nach erfolgter Anmeldung möglich. Melden Sie sich bitte online oder per E-Mail an kas-weser-ems@kas.de bis zum 12.11.2020 an. Es wird kein Tagungs-beitrag erhoben. Sie erhalten keine schriftliche Anmeldebestätigung. 

Die Veranstaltung wird multimedial  begleitet. Mit der Anmeldung erklären Sie Ihr Einverständnis, dass die Kon-rad-Adenauer-Stiftung e. V. das  vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial zeitlich unbegrenzt sowohl im Online-  als auch im Print-format für Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verwenden darf. Sollten Sie mit der Aufnahme und der Veröffentlichung von Bildern Ihrer Person nicht einverstan-den sein, bitten wir um unmittelbare Mitteilung beim Gästeservice zu Beginn der Veranstaltung. Ihnen werden dann gesonderte Plätze zugewiesen. 
Ihre persönlichen Daten werden gemäß Art. 4 DSGVO im Einklang mit den Bestimmungen der EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutz-gesetz (BDSG-neu) von der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. verarbeitet und zur Durchführung der Veranstaltung ver-wendet. Informationen über Ihre Rechte finden Sie hier.