Ausstellung der Abschlussarbeiten des Fachbereichs Architektur

15. Juni 2022, 10 bis 18 Uhr, Oldenburg Hauptgebäude und Zelt

Vom 15. bis zum 22. Juni sind Pläne, Skizzen und Architekturmodelle zu besichtigen. Aufgrund der Masse der Arbeiten wurde dieses Jahr ein Teil der Arbeiten aus dem Hauptgebäude in ein Zelt auf dem Parkplatz vor dem ZA-Gebäude ausgelagert. Besichtigt werden kann montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr.

Jeder Student_in konnte aus drei Themen wählen: Im Bachelor waren die Aufgaben der Entwurf für eine Wohnanlage der Stadt Leer „bed by night“, ein Quartiershaus und ein Apartmenthotel in der Lindenstraße in Oldenburg. Bei den Masterstudierenden standen zur Wahl: ein Haus für HOM (Heinz Otto Müller) – Kunstmuseum in Erbach im Odenwald, eine Hochschule für Architektur und Bauingenieurwesen in Kiel oder die Umnutzung des Müllbunkers am Utkiek in Oldenburg.

Die Absolventinnen und Absolventen weisen mit ihren Abschlussarbeiten nach, dass sie selbstständig eine Entwurfsaufgabe bewältigen können. Sie müssen sowohl den spezifischen Kontext und die gestellten Anforderungen beachten. Die Entwicklung eines eigenen Konzepts ist dabei zentral. Die Konzepte müssen in der kommenden Woche noch in einem Kolloquium vor sechs Professorinnen und Professoren verteidigt werden. Dann aber werden am 8. Juli in einem feierlichen Rahmen die Urkunden übergeben und es darf gefeiert werden!

Weitere Nachrichten in unserem Online-Magazin Jade Welt