Stipendiaten

Hinweise für Stipendiaten des Deutschlandstipendiums

Hier haben wir für Sie die wichtigsten Informationen zum Deutschlandstipendium an der Jade Hochschule kurz zusammengefasst.


Ausschluss von Doppelförderung

Sollten Sie ebenfalls eine Förderzusage von einem Begabtenwerk oder einem anderen Förderer haben, bitten wir Sie darum, sich entweder für das Deutschlandstipendium oder das andere Stipendium zu entscheiden, da eine leistungsbezogene Doppelförderung im Rahmen des Deutschlandstipendiums ausgeschlossen ist. Die Möglichkeit der Doppelförderung mit dem Niedersachsenstipendium ist ausgeschlossen. Eine zusätzliche Förderung im Rahmen von Erasmus ist möglich. 

Informationen zur Doppelförderung (Stand: Oktober 2013)

 

Verlängerung des Bewilligungszeitraums

Der Bewilligungszeitraum kann - abhängig von der Verfügbarkeit der Mittel - verlängert werden. Hierfür wird geprüft, ob Ihre erbrachten Studienleistungen im vergangenen Förderzeitraum eine Fortgewähr des Stipendiums rechtfertigen. Die Überprüfung erfolgt zeitgleich mit der Neuausschreibung der Stipendien im August 2017. Das Stipendium kann maximal bis einschließlich des letzten Semesters der Regelstudienzeit Ihres Studiengangs gewährt werden.

 

Urlaubssemester

Während eines Urlaubssemesters wird das Stipendium in der Regel nicht gezahlt.

 

Unterschieden wird zwischen Pflichtpraktika im In- und Ausland und sonstigen Praktika: Verpflichtende Inlandspraktika sind in das Studium integriert und stehen einer Auszahlung des Stipendiums nicht entgegen. Ähnlich verhält es sich mit Auslandspraktika, soweit sie in der jeweiligen Studienordnung vorgesehen sind; sie können als "fachrichtungsbezogene Auslandsaufenthalte" angesehen werden. Lässt sich die Stipendiatin oder der Stipendiat für sonstige Praktika beurlauben, die in der jeweiligen Studienordnung nicht vorgesehen sind, wird das Stipendium in dieser Zeit nicht weiter gezahlt.

 

Das Stipendium wird auch dann fortgezahlt, wenn man sich in einem fachrichtungsbezogenen Auslandsaufenthalt befindet. Vorausgesetzt, man geht während der Dauer der Förderung ins Ausland. Das gilt unabhängig von einer eventuellen Beurlaubung an der Hochschule, die das Stipendium vergibt. Studiert man über das ERASMUS-Programm im Ausland, wird das Deutschlandstipendium auch dann fortgezahlt, wenn man als Stipendiatin oder Stipendiat gleichzeitig einen Mobilitätszuschuss vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) erhält.

 

Abschlussbericht

Jeweils zum 1. Juni des Jahres werden Sie aufgefordert einen Bericht über den Förderzeitraum einzureichen. Der Bericht umfasst  zwei bis vier Seiten und wird an Ihren Förderer adressiert. 

 

Rechtliche Grundlagen

Ein Rechtsanspruch auf das Stipendium besteht nicht. Als Rechtsgrundlage für das Deutschlandstipendium gelten das Stipendienprogrammgesetz (StipG) sowie die Verordnung zur Durchführung des Stipendienprogrammgesetzes (StipV) der Bundesregierung. Die Förderrichtlinie zur Vergabe von Stipendien im Rahmen des Jade Stipendienprogramms an der Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth - Deutschlandstipendium finden Sie hier.

 

Für weiterführende Informationen zum Deutschlandstipendium verweisen wir auf die Internetpräsenz des Bundesministeriums für Bildung und Forschung www.deutschlandstipendium.de

Deutschlandstipendium

Änderungen gegenüber den in der Bewerbung dargelegten, vergaberelevanten Daten sind unverzüglich der Programmkoordinatorin mitzuteilen. 

Andernfalls können bereits ausgezahlte Stipendienzahlungen zurückgefordert werden.    

 


Beendigung:

Das Stipendium endet mit Ablauf des Monats, in dem der Stipendiat oder die Stipendiatin

  • die letzte Prüfungsleistung erbracht hat,
  • das Studium abgebrochen hat,
  • die Fachrichtung gewechselt hat oder
  • exmatrikuliert wird.  

Eine Förderung ist nur innerhalb der Regelstudienzeit möglich.

Eine Weiterförderung wird individuell geprüft, wenn sich nach Abschluss des Bachelor-Studiums direkt ein Master-Studium an der Jade Hochschule anschließt!