Viele Menschen suchen aktuell in Deutschland Schutz vor Krieg, Verfolgung und Bedrohung. Neben dem Gefühl von Sicherheit suchen sie aber auch nach Perspektiven für ein selbstbestimmtes Leben – eine gute Ausbildung ist dafür eine wichtige Voraussetzung.

Gemäß dem Anliegen der Jade Hochschule, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, stellen die Fachbereiche und Zentralen Einrichtungen unterschiedliche Programme zur Unterstützung und Integration von Flüchtlingen bereit.

Das International Office hilft studieninteressierte Flüchtlinge bei ihren Fragen zur Aufnahme eines Studiums, zur Weiterführung eines in ihrem Heimatland begonnenen Studiums oder zur wissenschaftlichen Weiterqualifizierung.

Für einen Beratungstermin sowie weitere Informationen zu den Programmen kontaktieren Sie bitte Svenja Renner (Studienort Wilhelmshaven) oder Anneke Freudenthal (Studienorte Oldenburg/Elsfleth). Informationen zu den Angeboten des International Office entnehmen Sie bitte unserem Flyer. Eine arabische Version des Flyers können sie hier herunterladen

Beratung

Wenn Sie aus Ihrer Heimat geflüchtet sind und an der Jade Hochschule ein Studium beginnen oder weiterführen möchten, bieten wir Ihnen eine ausführliche und individuelle Beratung über Ihre Möglichkeiten und informieren Sie über die Zulassungsvoraussetzungen für ein Studium bei uns. Außerdem ist das International Office behilflich bei der:

  • Erfassung von Bildungsbiographien
  • Studienbewerbung
  • sprachlichen und fachlichen Vorbereitung auf den Studienstart
  • sozialen Integration
  • Kontaktaufnahme und Austausch mit Stadt und Behörden

INTEGRA - Studienvorbereitungsjahr

Wenn Sie eine akademische Vorbildung besitzen, sich für ein Studium an der Jade HS interessieren, noch nicht an einer Hochschule immatrikuliert sind und eine berechtigte Bleibechance haben, besteht für Sie die Möglichkeit, an dem Programm INTEGRA teilzunehmen.

INTEGRA ist ein ein- bis zweisemestriger Brückenkurs, der rund zehn ausgewählte Studierende auf den Studieneinstieg an der Jade HS vorbereitet. Das rund 30 Wochenstunden umfassende Programm beinhaltet unter anderem Sprachkurse ("Technisches Deutsch" und "TestDaF Vorbereitung"), Kurse in wissenschaftlichem Arbeiten und Kurse in Interkultureller Kompetenz.

Was ist das Ziel?

  • Unterstützung bei Ihrer Integration im Studium und alltäglichem Leben in Deutschland
  • Vorbereitung auf den deutschen Arbeitsmarkt

Welche Inhalte werden vermittelt?

  • Kommunikations- und Handlungsfähigkeit in beruflichen Situationen
  • Lernstrategien für selbstverantwortliches Lernen
  • Erweiterung des mitgebrachten Fachwissens
  • Sensibilisierung für interkulturelle Besonderheiten und Unterschiede zwischen der Herkunfts- und der deutschen Kultur

Welche Vorteile bietet das Programm?

  • Brückenjahr als gute Chance zur sozialen und beruflichen Integration, u.a. durch direkte Integration ins Studienleben
  • Vorbereitung auf die für den Hochschulzugang erforderliche TestDaF-Prüfung
  • Möglichkeit, akademische Laufbahn in Deutschland aufzunehmen oder fortzusetzen
  • ggf. Anerkennung bereits absolvierter Studienleistungen (Zeitersparnis)
  • Erster Schritt zum Erlangen eines deutschen akademischen Abschlusses (Bachelor und Master)
  • Betreuung durch Mentoren
  • Erwerb interkultureller Schlüsselqualifikationen sowie Kommunikations- und Handlungskompetenzen
  • Erwerb praktischer Fähigkeiten

Wie verläuft die Bewerbung?

  • individuelle Beratung mit Erstellung einer Bildungsbiographie
  • sprachliche und fachliche Kenntnissstandprüfung
  • bei Zusage: Erstellung eines individuellen Studienplans und Einstieg in das Programm

Welche Unterlagen müssen eingereicht werden?

  • Lebenslauf (in deutscher oder englischer Sprache) mit Lichtbild
  • kurzes Motivationsschreiben (in deutscher oder englischer Sprache)
  • Kopien aller vorhandenen Zeugnisse und Bescheinigungen (sofern vorhanden in deutscher oder englischer Sprache, ansonsten arabisch bzw. Muttersprache)
  • Nachweis der bisherigen Deutschkenntnisse (mindestens B1 Level)
  • Nachweis des Aufenthaltsstatus

Wo können Sie sich bewerben?

Kontaktieren Sie Svenja Renner oder Anneke Freudenthal per E-Mail oder Telefon und vereinbaren Sie einen persönlichen Termin.

INTEGRA Programm in Wilhelmshaven
Svenja Renner
International Office
Jade Hochschule
Friedrich-Paffrath-Str. 101
D-26389 Wilhelmshaven
Tel.:  +49 4421 985 29 47

INTEGRA Programm in Oldenburg
Anneke Freudenthal

International Office
Jade Hochschule
Ofener Str. 16/19
D-26121 Oldenburg
Tel.: +49 441 7708 31 38

Wie wird INTEGRA finanziert?

Finanziert wird INTEGRA durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

             

 

 

WELCOME - Betreuung vor und während Ihres Studiums

Im Rahmen des Buddyprogramms hilft Ihnen ein/e Studierende/r der Hochschule bei Fragen und Problemen rund um Studium und Leben in Wilhelmshaven bzw. Oldenburg. 
Zudem kann er/ sie Ihnen die deutsche Kultur näher bringen und Sie dabei unterstützen, ins gesellschaftliche Leben zu finden. 

Weitere nützliche Informationen

Informationen des DAAD für Geflüchtete:
https://www.daad.de/der-daad/fluechtlinge/de/
https://www.study-in.de/de/refugees/

„Förderung und Beratung für Zugewanderte in Studium, Abitur und Spracherwerb“:
http://www.bildungsberatung-gfh.de/images/publikationen/broschuere_foerderung_2016.pdf 

Informationen über das Leben und die Gesellschaft in Deutschland:
http://www.refugeeguide.de/ (Englisch), http://www.refugeeguide.de/ar/ (Arabisch)