Visum

Studierende aus den Ländern der Europäischen Union benötigen kein Visum, um nach Deutschland zu kommen. Dies gilt auch für einige andere Staaten. Aktuelle Informationen über die Einreisebestimmungen der Bundesrepublik Deutschland bietet das Auswärtige Amt.

Studierende und Praktikanten, die ein Visum brauchen, müssen dies vor der Einreise nach Deutschland bei der Deutschen Auslandsvertretung in ihrem Herkunftsland (Botschaft oder Konsulat) beantragen. Ein Touristenvisum oder Besuchervisum ist nicht ausreichend. Zudem ist eine Änderung der Art des Visums nach der Einreise nicht mehr möglich.

Notwendige Unterlagen für das Visum:

  • gültiger Reisepass (er darf grundsätzlich nicht vor Ende des Aufenthaltes ablaufen)
  • schriftliche Zusage der Praktikumstelle (Praktikantenvertrag) oder eine Zulassung oder eine Bewerberbestätigung der Hochschule
  • Nachweis über die Finanzierung des Aufenthaltes mindestens in Höhe von monatlich 500 Euro
  • Nachweis eines in Deutschland ausreichenden Versicherungsschutzes (bei Antrag eines Visums für die Schengen-Mitgliedsstaaten

Für die mehrmalige Einreise nach Deutschland, z.B. für die Wiedereinreise nach einer Heimreise zu Weihnachten, empfiehlt sich die Ausstellung eines "Multiple Entry Visums". Um kurze Rundreisen zu ermöglichen, sollte das Visum möglichst auf die Schengener Mitgliedstaaten (Belgien, Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien) ausgestellt werden.

Informieren Sie sich bei der für Sie zuständigen Botschaft über die erforderlichen Unterlagen.