Wirtschaft, Tourismuswirtschaft

Wirtschaft, Tourismuswirtschaft
Wirtschaft, Tourismuswirtschaft

In einer globalisierten Weltwirtschaft sind Studierende, die sich mit Wirtschaft beschäftigen, besonders nah am Thema. Das unterstreicht die Bedeutung dieses Studienbereichs. Dabei bedeutet Wirtschaft an der Hochschule einen großen Vorteil: Die Absolventinnen und Absolventen lernen deutlich praxisbezogener als an der Universität, sie sind meistens in bestimmten Fachgebieten schon Experten und nicht nur Generalisten. 

Die Jade Hochschule bietet dabei einen spannenden Themenmix an den drei Studienorten Wilhelmshaven, Oldenburg, Elsfleth an:

Das klassische Wirtschaftsstudium (Wilhelmshaven) befähigt dazu, volks- und betriebswirtschaftliche Probleme der Praxis zu erkennen und auf Grundlage wissenschaftlicher Methoden und Erkenntnisse zu lösen. Das Studium der Tourismuswirtschaft (Wilhelmshaven) bereitet den kaufmännischen Führungsnachwuchs durch praxisbezogene Lehre auf Tätigkeitsfelder in der Tourismusbranche sowie in benachbarten (Dienstleistungs-) Branchen vor. Für ein professionelles Gebäudemanagent, das gerade in Zeiten stetig steigender Versorgungskosten sehr gefragt ist, sorgen die Facility Manager (Oldenburg). Kaum eine Branche in Deutschland boomt so stark wie die Hafenwirtschaft und Fachkräfte, die sich mit den Spezifika eines Hafenbetriebes auskennen, sind rar - Seeverkehrs- und Hafenwirtschaftsexperten (Elsfleth) werden gesucht. Auch die Medienwirtschaftler (Wilhelmshaven) müssen sich keine Zukunftssorgen machen, denn sie lernen das, was ansonsten in Medienhäusern strikt getrennt ist: Journalismus, Marketing und Wirtschaft. Mitarbeiter, die sich in all diesen Bereichen wirklich auskennen, sind sowohl in Verlagen als auch in Rundfunk- und Fernsehanstalten und in Agenturen immer noch viel zu selten. Einen großen Schwerpunkt bei den Wirtschafts-Studiengängen bilden zudem die Wirtschaftsingenieure (Wilhelmshaven und Oldenburg) - diese Grenzüberschreiter zwischen BWL und Technik sind immer gefragt.

Studieninteressierte, die bereits berufstätig sind oder nebenher von zuhause aus studieren möchten, können BWL auch online studieren: über eine internetbasierte Lernplattform, ergänzende Materialien und Präsenzphasen wird eine breite fachliche Basis vermittelt.

Wer sich nicht zwischen Ausbildung und Studium entscheiden kann, macht einfach Beides: In den dualen Studiengängen „Insurance, Banking and Finance“ sowie „Wirtschaft im Praxisverbund“ wechseln sich Praxisphasen im Unternehmen und Studienphasen in Oldenburg und an der Hochschule in Wilhelmshaven ab. Gute Abiturientinnen und Abiturienten aus einem kooperierenden Unternehmen können eine fundierte Berufsausbildung in einem kooperierenden Unternehmen mit einem praxisbezogenen dualen Bachelor-Studium kombinieren. Mitarbeiter/-innen, die bereits über eine branchenorientierte kaufmännische Ausbildung verfügen, können berufsintegrierend studieren. 

Tabellarische Übersicht der zugehörigen Studiengänge und Online-Bewerbung