Wirtschaftsingenieurwesen

Wirtschaftsingenieurwesen
Wirtschaftsingenieurwesen

Interessieren Sie sich für innovative Produkte (Technik) und wie diese für die Kunden im Wettbewerb präsenter und attraktiver erscheinen (Marketing, Produktmanagement)? Ist es reizvoll für Sie, den perfekten Lieferungsablauf zu organisieren (Logistik), Gütekriterien und Umweltverträglichkeiten durchzusetzen (Qualitätsmanagement) oder die optimale Steuerung und Überprüfung wirtschaftlicher Prozesse (Controlling) zu verantworten?


Das Studium des Wirtschaftsingenieurwesens bietet die Chance, all diese unterschiedlichen Interessen zu einem einzigartigen Wissensspektrum zu vereinen. So sind unsere Absolventinnen und Absolventen für die verschiedensten Aufgaben in Unternehmen aller Branchen bestens qualifiziert. Denn: Ein Produkt zu entwickeln, zu fertigen und auf den Markt zu bringen reicht schon seit langem nicht mehr aus. Von einem innovativen Unternehmen wird heute mehr erwartet. Deshalb bedarf es qualifizierter Fach- und Führungskräfte, die die Ziele der verschiedenen Unternehmensbereiche „unter einen Hut bringen“ können. Wirtschaftsingenieure und -ingenieurinnen haben dafür die notwendigen Kompetenzen. Sie sind vielseitig einsetzbar und arbeiten oft an den Schnittstellen zwischen Betriebswirtschaft und Technik. Insofern verwundert es nicht, dass sie sowohl in der Industrie als auch bei Dienstleistern heiß begehrt sind. Das lässt sich an den Einstiegsgehältern und auch an der Krisensicherheit ablesen: Als der Arbeitsmarkt in Deutschland lahmte, mussten sich Wirtschaftsingenieure/-innen keine Sorgen machen, wie eine Studie des VWI, des Verbandes Deutscher Wirtschaftsingenieure, zeigte. „Von den befragten Personalmanagern/-innen werden die Berufsaussichten als sehr positiv bewertet“, heißt es in der Umfrage.

Tabellarische Übersicht der zugehörigen Studiengänge und Online-Bewerbung