Erfahrungen

Vier Absolventen der Online-Studiengänge berichten von Ihren Erfahrungen im Online-Studium und geben Tipps, wie das Lernen neben Beruf und Familie funktionieren kann.
Die Unterseiten in der Navigation links führen zu den ausführlichen Interviews.

Jannis Kirchhoff, Online-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Da ich beruflich oft für längere Zeit auf Geschäftsreisen in Fernost unterwegs war, habe ich dort über Notebook/ Tablet etc. gelernt- speziell in Phasen, in denen ich eh nichts anderes machen konnte (Abends im Hotel, am Flughafen, im Flugzeug).

Nicht zuletzt habe ich mit einigen Kommilitonen zusammengearbeitet um die Modulinhalte zu bewältigen.

Das ganze Interview

David Skibb, Online-Studiengang BWL

Der Beginn neben dem Beruf wäre für mich ohne BWL online nicht in Frage gekommen. Mittlerweile arbeite ich neben meinem Online-Masterstudium und genieße die Flexibilität dieser Studienform.

Das Schwierigste sind die ersten Module. Wenn man das geschafft hat, kennt man seinen Lernrythmus und kommt viel besser voran.

Das ganze Interview

Simon Feyen, Online-Masterstudiengang BWL

Es gehört auf jeden Fall eine Menge Selbstdisziplin und Eigenmotivation dazu, da insbesondere das selbstständige Lernen gefragt ist. Mir hat es geholfen, kontinuierlich die Themen zu bearbeiten, sodass ich die Arbeitsmenge jeweils immer über das gesamte Semester verteilt habe. 

Die Online-Vorlesungen fanden ausschließlich abends statt, sodass sich das Studium gut in den Berufsalltag integrieren ließ. Durch eine gute Planung waren auch noch ausreichend Zeiträume für das Privatleben und Hobbies vorhanden.

Das ganze Interview

Christina Ackermann, Online-Studiengang Tourismuswirtschaft

Nach meiner Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau wollte ich mich schon immer weiterbilden. Ich habe jedoch nie das passende Angebot gefunden, bei dem ich meine Arbeit nicht aufgeben musste. Erst das Online-Studium an der Jade Hochschule hat diese Flexibilität geboten.

Ein großer Vorteil von Tourismuswirtschaft Online gegenüber anderen Fernstudiengängen sind der enge Kontakt, der trotz der Ferne sehr persönlich ist, und die freiwillige Teilnahme an Präsenzveranstaltungen.

das ganze Interview