Das Blog zu Technik und Gesundheit für Menschen

08.11.2017

Projektbericht: LiRA, der leichtgewichtige Roboterarm der Zukunft und für Jedermann!


Roboter sind in den verschiedensten Formen heutzutage nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken. Sie werden beispielsweise in der Industrie eingesetzt, um wiederholende Arbeitsschritte mit großer Präzision auszuführen und schwere...[mehr]


01.10.2017

­Projektbericht: Frequency Following Response


Die Vorgänge im Gehirn sind gleichzeitig komplex wie faszinierend. Der Studienrahmen ermöglichte uns, Gehirnaktivitäten zu betrachten die Reaktion auf über die Ohren wahrgenommene Geräusche darstellen. Die Aufgabe in diesem...[mehr]


21.09.2017

Mitarbeiter der Abteilung TGM besuchen die Elbphilharmonie


Vor einigen Wochen hatten die Mitarbeiter_innen der Abteilung Technik und Gesundheit für Menschen die günstige Gelegenheit, die erst Anfang 2017 eröffnete Elbphilharmonie in Hamburg zu besichtigen. Das Ergebnis war eine...[mehr]


21.07.2017

Projektbericht: Soundbar, Version 2.0


Die Soundbar 2.0 war ein Folgeprojekt der "Version 1.0", die im Wintersemester 16/17 entwickelt wurde. Darauf aufbauend haben wir die Soundbar auf ihre "Robustheit" bezüglich der Kopfposition im...[mehr]


11.07.2017

Exkursion nach Amsterdam – Zwischen Frikandel und Hörgerät


​Die Exkursion der Studierenden von Hörtechnik und Audiologie führte im Sommersemester 2017 nach Amsterdam. Von den dortigen Eindrücken berichtet Student Sebastian Pietsch. Nach der frühen Anreise per Bus stand uns der restliche...[mehr]


19.06.2017

"TGM-Forschungsevent" bringt Studierenden die Vielseitigkeit der Forschung in der Abteilung näher

"Ich höre noch gut, aber Du nuschelst immer so!". „Wenn er will, kann er alles hören, z.B. bei seinen Hobbyfreunden. Aber wenn ich ihm zu Hause was sagen will, tut er so, als könne er nichts...[mehr]


17.03.2017

Projektbericht: Loop It Yourself!


Du willst eine Runde jammen, aber keiner ist zum jammen da? Dann solltest du dir einen Looper anschaffen oder besser: Programmiere dir einen! So wie eine Gruppe von sechs Studierenden aus dem 5. Semester des Studiengangs...[mehr]