Angewandte Pflegewissenschaft (B.Sc.)

eCampus online

Bis zum 15. September können Sie sich für das Wintersemester 2021/2022 bewerben! Weitere Informationen erhalten Sie unter eCampus und unter Bewerbung.

Bei Fragen melden Sie sich gerne bei uns.

Alle neuen Studierenden dieses Studiengangs sind zur Erstsemesterbegrüßung des Fachbereichs BGG am 23. oder 24. September 2021 eingeladen. Weitere Informationen zu diesem Event finden Sie hier.

 

Der Studiengang richtet sich an Pflegefachkräfte, die bereits eine abgeschlossene dreijährige Ausbildung haben und berufsbegleitend studieren möchten. Aufgrund seiner Struktur bietet der Studiengang die Möglichkeit, Beruf, Familie und sonstige Verpflichtungen mit einem Studium zu verbinden. Neben einem international anerkannten Hochschulabschluss erwerben Sie durch das Studium weiterführende Kompetenzen für die direkte Pflegepraxis. Hierzu gehören aufbauend auf Ihre Ausbildung und beruflichen Erfahrungen unter anderem ein vertieftes Wissen in den Bereichen des Versorgungsmanagements, der Beratung, Kommunikation und interdisziplinären Zusammenarbeit. Darüber hinaus erhalten Sie forschungsbezogene Kompetenzen, um Studien zu lesen, kritisch zu beurteilen und neue Erkenntnisse und Versorgungskonzepte in die Pflegepraxis zu überführen.

In den zwei Wahlpflichtbereichen „Evidenzbasierte klinische Pflegepraxis" oder „Digitalisierung und Technik in der Pflege" besteht die Möglichkeit sich weiter zu spezialisieren und das eigene Profil zu schärfen. Im Wahlpflichtbereich „Evidenzbasierte klinische Pflegepraxis" stehen unter anderem erweiterte Handlungsfelder, heilkundliche Tätigkeiten und neue Pflegekonzepte und -interventionen im Fokus. Im Wahlpflichtbereich „Digitalisierung und Technik in der Pflege“ werden zum Beispiel unterschiedliche Pflegetechnologien, Implementierungsmodelle für technische Innovationen sowie Ansätze und Konzepte der partizipativen Technikgestaltung thematisiert.

 

Der besondere Fokus des Studiengangs liegt in der hohen Praxisorientierung, Interdisziplinarität und den innovativen Lehr- und Lernformen.

  • Praxisorientierung: In den Veranstaltungen werden gemeinsam Ihre Erfahrungen zu unterschiedlichen Themen und aktuelle Fragestellungen aus der Pflegearbeit reflektiert und wissenschaftlich bearbeitet. Dadurch fördern wir den Theorie-Praxis-Transfer.

  • Interdisziplinarität: In einigen Veranstaltungen führen wir Sie mit Studierenden aus anderen Gesundheitsfachberufen zusammen. Dadurch werden kommunikative und interprofessionelle Kompetenzen zu unterschiedlichen Themen besonders gefördert.

  • Innovative Lern- und Lehrformen: In den Veranstaltungen setzen wir verschiedene Medien ein. Unsere Lernplattform unterstützt Sie bei der Vor- und Nachbereitung des Studiums. Einige Veranstaltungen finden als Blended-Learning-Format statt.

Angewandte Pflegewissenschaft (B.Sc.) im Überblick

Abschluss

Bachelor of Science (B. Sc.)

Studienbeginn

Jährlich zum Wintersemester und zum Sommersemester 1

Studienform

Teilzeit


Regelstudienzeit

Acht Semester (180 LP), davon werden 

  • zwei Semester (60 LP) durch eine abgeschlossene dreijährige Ausbildung in einem Pflegefachberuf pauschal angerechnet (1. Studienabschnitt). Sechs Semester (120 LP) finden an der Hochschule statt (2. Studienabschnitt).
  • Falls eine (Fach-)Weiterbildung angerechnet werden kann, verkürzt sich das Studium um ein weiteres Semester (20 LP) (nähere Informationen siehe Bewerbung).

Voraussetzung

Hochschulzugangsberechtigung (zum Beispiel Abitur oder berufliche Vorbildung wie Ausbildung + dreijährige Berufserfahrung. Nähere Informationen siehe Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte) und eine abgeschlossene dreijährige Ausbildung in einem Pflegefachberuf (nähere Informationen siehe Bewerbung)

Vereinbarkeit Beruf/Familie und Studium

  • Reduzierter Workload (statt 30 nur 20 LP pro Semester)
  • Alle 14 Tage zwei Tage Präsenz-Lehre, dazwischen jeweils an einem Tag Online-Lehre
  • Einmal pro Semester eine Woche Blockunterricht in Präsenz
  • Hinweis: Wir empfehlen neben dem Studium eine Berufstätigkeit von 50 %

Bewerbungszeitraum

Bewerbungen mit Abschlüssen aus Deutschland (über eCampus

  • Wintersemester: 01. Juni bis 15. September
  • Sommersemester: 01. Dezember bis 15. März 1

Bewerbungen mit Abschlüssen aus dem Ausland (über uni-assist):

  • Wintersemester: 01. April bis 15. August
  • Sommersemester: 01. Oktober bis 15. Februar 1

 

 

Kosten

393,81 Euro pro Semester (nähere Informationen siehe Semesterbeitrag) (Stand: 03.02.2021)

Studienort

Oldenburg


Numerus Clausus

Nein

Sprache

deutsch

1 Hinweis: Nur für Interessierte, deren (Fach-)Weiterbildung angerechnet werden kann (nähere Informationen siehe Bewerbung)

Studieninhalte

Das Studium verbindet Ihr bereits vorhandenes Wissen aus der Ausbildung und beruflichen Tätigkeit mit einem wissenschaftlichen Studiengang. Der erste Studienabschnitt (1. und 2. Semester) wird aufgrund Ihrer Ausbildung pauschal angerechnet und muss nicht mehr belegt werden. Im zweiten Studienabschnitt besteht das Studium ab dem 3. Semester aus 20 Pflicht- und Wahlpflichtmodule und umfasst verschiedene Arten von Modulen:

  • Pflichtmodule sind als fester Bestandteil des Studiums vorgesehen und müssen von allen Studierenden belegt werden. Zu den Modulen gehören unter anderem Versorgung und Management von hochkomplexen Pflegesituationen und unterschiedlichen Zielgruppen, Kooperation, Vernetzung und intra- und interprofessionelle Zusammenarbeit sowie Gesundheitsförderung und Prävention.

  • Wahlpflichtmodule bieten Ihnen die Möglichkeit sich inhaltlich zu spezialisieren und das eigene Profil weiter zu schärfen. Derzeit sind zwei Wahlpflichtmodule, jeweils im 6. und 7. Semester, vorgesehen. Zur Auswahl stehen die Module „Evidenzbasierte klinische Pflegepraxis" oder „Digitalisierung und Technik in der Pflege".

  • Die Hospitation ermöglicht es Ihnen innerhalb des 7. Semesters ein eigenes Forschungs-, Entwicklungs- oder Praxisprojekt im Wahlpflichtbereich durchzuführen, praktische Erfahrungen zu sammeln und das Erlernte aus dem Studium anzuwenden.

Weitere Details zu den verfügbaren Modulen finden Sie im Modulhandbuch.

Studienverlaufsplan

Semester Module LP
1. Studienabschnitt 1
  • Grundlagen der pflegerischen Versorgung
  • Handlungsfelder der pflegerischen Versorgung von unterschiedlichen Zielgruppen
  • Praxismodul I
30
2
  • Rahmenbedingungen und ethisches Handeln in der pflegerischen Versorgung
  • Medizinische und bezugswissenschaftiche Grundlagen
  • Praxismodul II
30
2. Studienabschnitt 3
  • Wissenschaftiches Arbeiten
  • Professionalisierung der Gesundheitsfachberufe *
  • Versorgung und Management von hochkomplexen Pflegesituationen und unterschiedlichen Zielgruppen *
20
4
  • Konzepte und Theorien in den Pflege- und Gesundheitswissenschaften
  • Qualitätsentwicklung, -management und -sicherung
  • Management und Ökonomie in Gesundheit und Pflege
  • Digitalisierung und Technik in der Pflege
20
5
  • Evidenzbasierte Pflege
  • Pflegepädagogische Grundlagen, Kommunikation und zielgruppenspezifische Beratungssituationen
  • Gesundheitssysteme, -politk und -recht
  • Kooperaton, Vernetzung und intra- und interprofessionelle Zusammenarbeit *
20
6
  • Gesundheitsförderung und Präventon
  • Ethik im Gesundheitswesen
  • Wahlpficht I: Digitalisierung und Technik, Evidenzbasierte klinische Pflegepraxis
  • Projekt- und Prozessmanagement
20
7
  • Pflegeforschung und -statistik
  • Wahlpflicht II: Digitalisierung und Technik, Evidenzbasierte klinische Pflegepraxis
  • Hospitaton: Forschungs -, Entwicklungs- oder Praxisprojekt im Wahlpfichtbereich
20
8
  • Bachelor Begleitseminare
  • Bachelorarbeit + Kolloquium
20
Abschluss: Bachelor of Science 180

1. Studienabschnitt: Pauschale Anrechnung durch die abgeschlossene dreijährige Ausbildung in einem Pflegefachberuf.
2. Studienabschnitt: Pflicht - und Wahlpfichtmodule an der Jade Hochschule, Campus Oldenburg.
* Pauschale Anrechnung von ausgewählten (Fach-)Weiterbildungen.

Studienziele

Das Studium vermittelt Ihnen weiterführende Kompetenzen für die direkte Pflegepraxis. Als Absolvent_in sind Sie nach dem Studiengang in der Lage

  • hochkomplexe Pflege- und Versorgungsprozesse auf der Grundlage von evidenzbasierten Entscheidungen zu gestalten,

  • an der Entwicklung, Implementierung und Evaluation von Qualitätsmanagementkonzepten, Instrumenten der Qualitätssicherung sowie Praxis- und Versorgungskonzepten mitzuwirken,

  • alle im Pflege- und Versorgungsprozess beteiligen Personen und Berufsgruppen zu den neuesten wissenschaftlich-begründeten Erkenntnissen und Innovationen zu beraten, anzuleiten und zu schulen,

  • neue Einsatzbereiche für Pflegetechnologien zu identifizieren, deren Implementierung zu planen, durchzuführen und zu evaluieren,

  • auf der Grundlage von praxisrelevanten Fragestellungen und wissenschaftlich-begründeten Erkenntnissen Lösungsansätze zur Verbesserung des eigenen beruflichen Handlungsfeldes zu entwickeln, diese auf das eigene berufliche Setting zu übertragen und daraus Fort- und Weiterbildungsbedarfe abzuleiten,

  • das eigene Handeln auf der Grundlage von wissenschaftlich-begründeten Erkenntnissen, rechtlichen, ökonomischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen sowie berufsethischen Werthaltungen und Einstellungen zu reflektieren und zu begründen,

  • an der Weiterentwicklung der eigenen Profession als akademisch ausgebildete Pflegefachkraft mitzuwirken.

Berufsperspektiven

Als akademisierte Pflegefachkraft sind Sie für die derzeitigen und zukünftigen Herausforderungen im Gesundheitswesen bestens vorbereitet. Neben einer internationalen Anschlussfähigkeit werden Ihnen durch den Abschluss neue Aufgaben- und Tätigkeitsfelder und Karrierewege eröffnet. Hierzu gehören zum Beispiel:

  • als primärverantwortliche Pflegefachkraft und Pflegeexperte/Pflegeexpertin in der direkten Versorgung, vor allem von hochkomplexen Pflege- und Versorgungsprozessen und ausgewählten Personengruppen,

  • in der Praxis- und Qualitätsentwicklung, um in Ihrer Einrichtung evidenzbasiertes Wissen und neue Pflege- und Versorgungskonzepte sowie technische Innovationen zu implementieren und zu evaluieren,

  • im Projekt-, Prozess- und Qualitätsmanagement, um den Veränderungs- und Implementierungsprozess in den Einrichtungen professionell/wissenschaftlich zu begleiten,

  • in Aus-, Fort- und Weiterbildungen von Berufsgruppen im Gesundheitswesen,

  • in Forschungs- und Entwicklungsprojekten, vor allem zu den Themen „Pflege“ und „technische Innovationen“,

  • in übergreifenden Versorgungs- und Steuerungsprozessen im Gesundheitswesen wie Beratungseinrichtungen, Berufsverbänden und Kranken- und Pflegekassen.

Der Studiengang qualifiziert Sie für weiterführende Studienprogramme, insbesondere für den geplanten Masterstudiengang Advanced Nursing Practice an der Universität Oldenburg. Darüber hinaus können Sie auch direkt an der Jade Hochschule den Weiterbildungsmaster Public Health studieren, der von vielen Bachelorabsolvent_innen aus den Gesundheitsfachberufen (zum Beispiel Pflege- und Therapieberufen, Hebammenwesen) besucht wird.

  • Informationen zum geplanten Masterstudiengang Advanced Nursing Practice finden Sie auf der Homepage der Universität Oldenburg.

  • Informationen zum Weiterbildungsmaster Public Health finden Sie hier.

Bewerbung

Bewerbungen mit Berufsabschlüssen aus Deutschland

Falls Sie Ihre Berufsausbildung in Deutschland absolviert haben, erfolgt die Bewerbung über unseren eCampus. Bewerbungen zum Wintersemester sind zwischen dem 01. Juni bis zum 15. September und zum Sommersemester (nur für definierte Weiterbildungen, siehe unten) zwischen dem 01. Dezember bis zum 15. März möglich. Den Ablauf des Bewerbungsverfahrens können Sie sich hier ansehen.

Bewerbungen mit Berufsabschlüssen aus dem Ausland

Falls Sie Ihre Berufsausbildung im Ausland absolviert haben, erfolgt die Bewerbung über uni-assist. Bewerbungen zum Wintersemester sind dann zwischen dem 01. April bis zum 15. August und zum Sommersemester (nur für definierte Weiterbildungen, siehe unten) zwischen dem 01. Oktober bis zum 15. Februar möglich. Weitere Informationen zum Bewerbungsprozess erhalten Sie auf der Seite des International Office.

Anrechnung von außerhalb der Hochschule erworbenen Kompetenzen

Aufgrund Ihrer abgeschlossenen dreijährigen Ausbildung in einem Pflegefachberuf werden Ihnen 60 LP pauschal auf das Studium angerechnet. Die Module 1 bis 6 (nähere Informationen siehe Modulhandbuch) müssen dann nicht mehr besucht werden. Sie studieren somit drei Jahre (120 LP) und starten direkt im 3. Semester. Zu den Pflegefachberufen gehören eine abgeschlossene dreijährige Ausbildung in der

  • Altenpflege,

  • Gesundheits- und Krankenpflege (bzw. Krankenpflege),

  • Gesundheits- und Kinderkrankenpflege (bzw. Kinderkrankenpflege) oder

  • als Pflegefachfrau/-mann.

Neben der Ausbildung können zusätzlich weitere außerhochschulische Kompetenzen pauschal auf das Studium angerechnet werden. Folgende (Fach-)Weiterbildungen werden derzeit pauschal von uns mit 20 LP angerechnet: Abschluss

  • als Fachkraft für Intensiv- und Anästhesiepflege,

  • in der Notfallpflege oder

  • als Fachkraft für onkologische Pflege im Hanse Institut Oldenburg.

Durch die pauschale Anrechnung können Sie Ihr Studium um ein weiteres Semester verkürzen und Sie starten erst im Sommersemester. Die Module 8, 9 und 17 (nähere Informationen siehe Modulhandbuch) müssen dann nicht mehr besucht werden. Bitte beachten Sie, dass in diesem Fall das Modul 7 „Wissenschaftliches Arbeiten“ im 5. Semester belegt werden muss. Den Antrag auf ein pauschales Anrechnungsverfahren finden Sie hier. Falls Sie in einer anderen Einrichtung eine der genannten oder eine andere (Fach-)Weiterbildung absolviert haben, prüfen wir gerne individuell eine mögliche Anrechnung. Den Antrag auf Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen (individuelle Anrechnung) finden Sie hier.

Termine

Erstsemesterbegrüßung

Am 24. September findet am Campus Oldenburg die Bergüßung der Studierenden aller Studiengänge der Abt. TGM im Lichthof des Hauptgebäudes (siehe Gebäude- und Lageplan) statt. Folgender Ablauf ist für Sie an diesem Tag geplant:

  • 9:00 - 10:00 Uhr: Begrüßung aller Studierenden durch den Studiendekan Herrn Prof. Dr. Frank Wallhof im Lichthof.
  • 10:00 - ca. 11:30 Uhr: Einführungsveranstaltung Teil 1 mit Prof. Dr. Katharina Oleksiw und Alexander Pauls (u. a. gegenseitiges Kennenlernen, Einführung in das Semester).
  • 12:00 - 13 Uhr: Get-together mit allen Studierenden des ersten Semesters der Abt. TGM und den Dozent_innen im Campus-Garten.
  • ab 13 Uhr: Einführungsveranstaltung Teil 2 mit Prof. Dr. Katharina Oleksiw und Alexander Pauls (u. a. Organisatorisches, Fragen). 

Terminpläne

Alle zwei Wochen finden die Veranstaltungen als Präsenzlehre an zwei Tagen am Campus Oldenburg und in den Wochen dazwischen an einem Tag als Online-Lehre statt. Einmal pro Semester wird zusätzlich die Präsenzlehre in einer Blockwoche am Campus Oldenburg angeboten.

Die Termine und Zeiten für das erste Studienjahr der ersten Studierenden-Kohorte können Sie hier einsehen (Hinweis: geänderte Zeiten in der Präsenzlehre):

Die Präsenzlehre findet in der Zeughausstr. 73a in 26121 Oldenburg statt. Den Gebäudeplan der Jade Hochschule am Campus Oldenburg können Sie hier einsehen (V-Gebäude). Die genauen Räume der Lehrveranstaltungen werden frühzeitig vor Semesterbeginn in den Veranstaltungs- und Raumplänen und in Ihrem Moodle-Kurs veröffentlicht. Für die Online-Lehre erhalten Sie rechtzeitig weitere Informationen.

Kontakt

Bei allgemeinen oder speziellen Fragen rund um den Studiengang wenden Sie sich bitte an:

Alexander Pauls, M.Sc.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Studiengangskoordinaton

Tel.: +49 441 7708-3407
E-Mail: alexander.pauls@ich-will-keinen-spamjade-hs.de

Sprechzeiten: Mittwoch bis Freitag zwischen 9:00 - 17:30 Uhr

 

Prof. Dr. Katharina Oleksiw

Kommissarische Studiengangsleitung

Tel.: +49 441 7708-3364
E-Mail: katharina.oleksiw@ich-will-keinen-spamjade-hs.de

Ansprechpartnerin im Immatrikulations- und Prüfungsamt

Bei Fragen zu Ihrer Bewerbung und zur Immatrikulation wenden Sie sich bitte an:

Viktoria Golin

Tel.: +49 441 7708-3316
E-Mail: viktoria.golin@ich-will-keinen-spamjade-hs.de