Ausstattung

Studentische Arbeitsplätze und Arbeitsräume

Die Jade Hochschule bietet individuelle studentische Arbeitsplätze an. Diese sind mit der Campuscard für die Studierenden rund um die Uhr zugänglich. Die Arbeitsräume sind im Architekturgebäude (ZA) untergebracht, in unmittelbarer Nähe zu den Büros der Professorinnen und Professoren. Das erleichtert den aktiven Austausch zwischen Studierenden und Lehrenden und fördert eine intensive Betreuung.

Neben den Arbeitsräumen befinden sich auf derselben Etage auch der Lasercutter, ein Poolraum mit Rechnerarbeitsplätzen sowie A3-Drucker und A0-Plotter. 

Da die räumlichen Kapazitäten leider nicht immer die Nachfrage decken, werden die Arbeitsplätze in der Regel semesterweise zugelost. Im Hauptgebäude sowie im Rechenzentrum stehen darüber hinaus allgemeine Arbeitsplätze und Poolräume zur Verfügung.

Poolräume und Plotter

Am Studienort Oldenburg stehen den Studierenden insgesamt 173 Computerarbeitsplätze in der gesamten Hochschule zur Verfügung. Auf den Rechnern steht die für das Studium benötige Software zur Verfügung. Die Seminar- und Übungsräumen sind mit diversen A3-Farblaser-Druckern und A0-Plottern ausgestattet, so können auch großformatige Pläne direkt vor Ort ausgedruckt werden.

Fotostudio

Das Fotostudio steht allen Studierenden zur Verfügung. Zur Ausstattung gehören eine Lichtanlage, Hintergründe, eine Kamera sowie zwei Rechnerarbeitsplätze. Im Fotostudio können auch Kameras und Objektive ausgeliehen werden.

Öffnungszeiten WS 17/18

Mo. 09:00–12:00 Uhr
Di. 08:00–11:00 Uhr
Mi. 09:00–12:00 Uhr
Do. 11:00–14:00 Uhr

3D - Labor

Das 3D-Labor „VIRTUELLES“ bietet Studierenden der Jade Hochschule die Möglichkeit, mit Hochleistungsrechnern, Stereoprojektions-Systemen und Surround-Sound-Anlagen virtuell zu arbeiten und zu experimentieren. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt der Studiengänge Architektur und Geoinformatik.

Modellbauwerkstatt

Das Modell ist unverzichtbar in der Architekturdarstellung: Es ist die erste unmittelbare konkrete reale Umsetzung einer räumlichen Idee. Da der Modellbau die Entwürfe der Studierenden bis zur Abschlussarbeit begleiten wird, steht ihnen am Fachbereich eine Werkstatt zur Verfügung. Sie ist mit zahlreichen Maschinen wie Tischkreissäge, Bohr- Fräs und Schleifmaschinen ausgestattet. Zwei Modellbauer_innen betreuen die Werkstatt.

Seit dem Sommersemester 2011 können Studierende für den Modellbau eine CNC gesteuerte Fräse nutzen. Das 3-Achs-Gerät kann Werkstücke fräsen, die zu räumlichen Modellen zusammengebaut werden. Die Schnittvorlagen können die Studierenden selbst herstellen.

Die Fräse ist in der Modellbauwerkstatt aufgestellt und wird von unsereren Mitarbeiter_innen in der Werkstatt bedient. Die Fräsarbeiten sind in der Modellbauwerkstatt anzumelden, das Material kann in einer Auswahl in der Modellbauwerkstatt erworben werden.

Lasercutter

Der Lasercutter ermöglicht das Esrtellen von Modellbauelementen anhand von CAD-Dateien mit verschiedene Materialien wie Pappe, Holz oder auch Kunststoff. Das Gerät kann sowohl schneiden als auch die Oberflächen strukturell bearbeiten. So kann etwa ein Fassadenelement für den Modellbau mit einer Mauerwerksstruktur versehen werden.

Die Öffnungszeiten sind per Aushang am Laserraum ZA 220 bekannt gegeben.

AStA-Shop

Der AStA-Shop für Lehrmittel bietet ein Sortiment an den nützlichen Dingen, die trotz fortschreitender Digitalisierung auch im 21. Jahrhundert noch benötigt werden: Bleistifte, Skizzenbücher, Papier und Pappe Lineale, Klebstoff etc. Der Shop befindet sich im Hauptgebäude im Raum E 17, dort sind auch die Öffnungszeiten angegeben.

Bibliothek

Die Bibliothek bietet neben Büchern und den relevanten Fachzeitschriften zum Thema Architektur auch umfangreiche digitale Datenbanken zur Verfügung.