Forschung und Entwicklung

Veränderungen bringen...

Digitales Planen auf Grundlage räumlicher Modellbildungen wird das Bauwesen in den kommenden Jahren spürbar verändern. Der Effekt ist vergleichbar mit der Einführung des CAD/CAM in der Vergangenheit. 3d Planung im Bauwesen ist gegenwärtig nicht annähernd so verbreitet, wie in anderen Industrien (z. B. Flugzeugbau, Schiffsbau, Automobilbau) oder in einzelnen Spezialbereichen des Ingenieurbaus, wie z. B. dem Ingenieurholzbau. Hier hat sich dreidimensionale Planung, Konstruktion und Vorfertigung mit Hilfe von Abbund- und datenbankorientierten Konstruktionsprogrammen aus der traditionellen Bearbeitung des Holzes im Zimmererhandwerk entwickelt.

...Chancen

Die Möglichkeiten datenbankorientierten Konstruierens im Sinne des BIM bieten in der Zukunft so weitreichende Möglichkeiten und Denkansätze, dass ein Ende der Entwicklungen im Moment noch nicht absehbar ist. Unserer Hochschule bieten sich dabei unzählige Möglichkeiten unter wissenschaftlichen Voraussetzungen und ohne den marktüblichen Erfolgsdruck, verschiedenste Fachgebiete und Denkansätze zusammenführen und weiter zu entwickeln. Die ohnehin schon gute Ausgangsposition und Präsenz in der Fachwelt des digitalen Bauens sollte hierbei in der Zukunft gefestigt und durch aktive Forschung und Entwicklung noch deutlich gesteigert werden.

Unsere Partner

BIM-Referenzobjekt in Deutschland, Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Begleitung der Planung mit BIM