Sierhäuser Schanzen, Stadt Damme

Die Sierhauser Schanzen (auch als „Römerschanzen" bezeichnet) liegen im Stadtgebiet von Damme im Landkreis Vechta an der K278. Sie bestehen aus den Überresten von drei kleineren Befestigungsanlagen, der Großen Schanze im Süden, der Kleinen Schanze im Norden und vorgelagerten Resten eines Wall- und Grabensystems. Die Sierhäuser Schanzen haben eine Ausdehnung von jeweils ungefähr 100m x 100m. Die genaue Datierung der Schanzen umstritten.

Die letzte vollständige Aufnahme der Sierhäuser Schanzen erfolgte durch Schuchardt und Uhl, 1906.

Digitales Geländemodell von der HVÜ in Damme
DGM der Sierhäuser Schanzen
Topographische Geländeaufnahme in Damme
Topographische Geländeaufnahme der Sierhäuser Schanzen

Literatur

  • Heine, H.W.: in: Fundchronik Niedersachsen 2004, nr. 167 Fundchronik Niedersachsen 2003
  • Both, F.: Die Sierhäuser Schanzen , in: Archäologische Denkmäler zwischen Weser und Ems, Oldenburg 2000
  • Oppermann, A. von, Schuchardt, C.: Atlas vorgeschichtlicher Befestigungen in Niedersachsen, Hannover 1888 - 1916
  • Uhl, B.: Arkeburg und Sierhäuser Schanzen, zwei alte Befestigungen des Münsterlandes, Jahrbuch für die Geschichte des Herzogtums Oldenburg, Bd. XVI, 1908

Kooperationspartner

Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege
Stadt Damme
Landkreis Vechta