Burg Elmendorf

Die Burg Elmendorf vom Typ „Motte“ liegt am nördlichen Ufer des Zwischenahner Meers im Ortsteil Dreibergen. Sie besteht aus drei Hügeln, deren größter einen Durchmesser von ca. 50 m und eine Höhe von ca. 7 m hat. Die Ursprünge der Anlage sind auf das Ende des 9. Jahrhunderts datiert. Zu den wechselnden Besitzern gehörten u.a. die Grafen von Oldenburg und das Kloster Hude. Im 14. Jahrhundert wurde die Burganlage von den damaligen Besitzern, den Grafen von Oldenburg, aufgegeben.
Infoblatt "Dreibergen" 

Topographische Karte 1:500
Digitales Geländemodell

Literatur

  • Heine, H.-W. (2000): Ehemalige Burg Elmendorf (Dreibergen) am Zwischenahner Meer, in: Archäologische Denkmäler zwischen Weser und Ems, Hg.: Oldenburger Landesverein für Geschichte Natur- und Heimatkunde e.V., Verlag Isensee, Oldenburg
  • Zoller, D. (1994): Burgen und Adelssitze in der Gemeinde Bad Zwischenahn, in: Chronik der Gemeinde Bad Zwischenahn, Menschen - Geschichte - Landschaft, Hrsg. v. d. Gemeinde Bad Zwischenahn

Eindrücke von der HVÜ 2010

(für größere Ansicht auf das Bild klicken)