Netzwerk Naturschutzgeschichte Oldenburger Land

22.2.2018: Treffen des Arbeitskreises Naturschutzgeschichte

Am Donnerstag, 22. Februar 2018, trifft sich der Arbeitskreis Naturschutzgeschichte um 17.00 Uhr in der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt Oldenburg (Industriestr. 1, Eingang B, Besprechungsraum Zimmer 153). Die zukünftigen Aktivitäten sollen erörtert werden. Interessierte sind herzlich willkommen!

10.4.2018: Vortragsabend im Landesmuseun Natur und Mensch

Der nächste Vortragsabend in der Reihe Naturschutzdialog im Museum: gestern und heute findet statt:

Dienstag, 10. April 2018, 19.00 bis ca. 21.30 Uhr
Ort: Landesmuseum Natur und Mensch, Oldenburg, Damm 38-44
Eintritt frei

Bitte beachten Sie: im aktuellen Quartals-Programm des Landesmuseums steht der ursprüngliche Termin, der verschoben werden musste.

Der Abend widmet sich einem hochaktuellen Thema: den Insekten in unseren Lebensräumen. Was ist erforderlich, um die negativen Trends aufzuhalten? Der gegenwärtig debattierte Insektenschwund hat eine lange Vorgeschichte und viele Ursachen. Eine angemessene Beurteilung der Problematik ist nur durch den Vergleich alter Artenerfassungen mit den heutigen Beständen möglich und erfordert lange Zeitreihen.

Zwei ausgewiesene Experten konnten als Referenten gewonnen werden:

Was von Damals übrig blieb - Pionierstudien zur Hochmoorfauna um 1925 (Fritz Peus)
Dr. Gunnar Gad, Emslandmuseum

Von Wildbienen und Menschen: eine faszinierende Insektengruppe in der Sackgasse?
Rolf Witt, Dipl.-Biologe