Zwischenergebnisse: Begeisterung für die Vielfalt der Natur

Becker, Carola: 
Botanische Forscher und der Aufbau von Regionalsammlungen im Großherzoglichen Naturhistorischen Museum Oldenburg bis zum Beginn des 20. Jarhunderts.

in: Frohn, Hans-Werner & Rosebrock, Jürgen (Bearb.): Ehrenamtliche Kartierungen für den Naturschutz. Historische Analysen, aktuelle Situation und Zukunftspotentiale. Schriftenreihe Naturschutz und Biologische Vielfalt 123, Hrsg.: Bundesamt für Naturschutz, Bonn. 2013

Buch erschienen: Begeisterung für die Vielfalt der Natur

Die Ergebnisse des Forschungsprojektes "Begeisterung für die Vielfalt der Natur" sind im Isensee-Verlag, Oldenburg, erschienen. Das älteste Fundament des Naturschutzes ist die Naturkunde, die sich seit der Frühen Neuzeit entfaltet hat. Biologie als Hochschulstudium gab es noch nicht und so waren es Laien, die als Autodidakten die Tier- und Pflanzenwelt des Oldenburger Landes erforschten. Daraus ist das bis heute für den Naturschutz so bedeutsame ehrenamtliche Engagement entstanden.

Die heimischen Naturkundler fanden seit 1836 im Großherzoglichen Naturhistorischen Museum einen festen Ankerpunkt. Vor allem die Volksschullehrerschaft war von Beginn an bis in die 1950er Jahre die tragende Säule der Naturkunde sowie des Natur- und Heimatschutzes.

Das Buch widmet sich ausgewählten Forscherpersönlichkeiten wie Albrecht Wilhelm Roth, Friedrich Heinen oder Oswald Tiedemann. Historische Hintergründe ihres Wirkens wurden recherchiert: wie haben sich die Protagonisten organisiert? In welchen sozialen und kulturellen Verbindungen standen sie und welche Rolle spielten Museum und Schulbildung? Aktuelle Facetten der heutigen Museumsarbeit zeigen den Bedeutungswandel dieser für den Naturschutz zentralen Institution. 

Carola Becker (Hg.): Begeisterung für die Vielfalt der Natur. Naturkunde als Fundament des Naturschutzes - historische Facetten im Wirkungsfeld des Landesmuseums Natur und Mensch (Oldenburg). - mit Beiträgen von Peter-René Becker, Etta Bengen, Kirsten Preuss, Birgit Will. 2014, 290 Seiten. Verlag Isensee; 24,90 € Inhaltsverzeichnis