Netzwerk Naturschutzgeschichte Oldenburger Land

Naturschutzdialog im Museum: heute und gestern

Das Landesmuseum Natur und Mensch in Oldenburg ist ein historisch bedeutsamer Ort für die Naturkunde und den Naturschutz im Oldenburger Land. Die ersten systematischen Kenntnisse über die regionale Tier- und Pflanzenwelt wurden dort gesammelt. Aber auch für die ersten Aktivitäten zum Schutz der Natur geriet das Museum zu einer zentralen Institution. Dr. Wolfgang Hartung zum Beispiel war nicht nur Leiter des Museums von 1945 bis 1972, sondern engagierte sich zugleich auf vielfältige Weise als Bezirksbeauftragter für Naturschutz und in mehreren Vereinen.

Das Netzwerk Naturschutzgeschichte knüpft an diese Tradition an mit einer Vortragsreihe unter dem Titel:
Naturschutzdialog im Museum: heute und gestern.
Die Veranstaltungen finden in den Winterhalbjahren, jeweils an einem Dienstag statt. Jeder Abend steht unter einem aktuellen interessanten Thema, das in 2 Vorträgen behandelt wird: ein Vortrag widmet sich der Historie, ein zweiter beleuchtet die Gegenwart. Einzelne Vorträge können auf der Seite Vorträge heruntergeladen werden.

Der Eintritt ist frei - alle Interessierten sind herzlich willkommen!