Bauingenieurwesen (B.Eng.)

Sie möchten Bauingenieurin oder Bauingenieur werden? Dann haben Sie sich für einen interessanten, abwechslungsreichen Beruf mit viel Eigenständigkeit und Entscheidungsspielraum entschieden. Kaum ein anderer Ingenieurberuf bietet ein so großes Wirkungsfeld. Ingenieur_innen sichern und ermöglichen:

Mobilität: Infrastruktur - Verkehrsanlagen (Straßen, Bahnen, Flugverkehr, Schiffahrt)

Produktion: konstruktiver Ingenieurbau - Industriebau, Büro- und Verwaltungsbauten, Wohnhäuser

Gesellschaft: lebensnotwendige Elemente der Gesellschaft - Kommunikation, Trinkwasser, Kanalisation

Studienrichtung

Folgende Studienrichtungen werden im Studiengang Bauingenieurwesen angeboten:

Im Überblick

Bachelor

Sie erhalten einen international anerkannten Abschluss und eine umfassende Ausbildung, die Ihnen die Ausübung einer akademischen Tätigkeit im Baubereich ermöglicht. Mit erfolgreicher Teilnahme wird der "Bachelor of Engineering (B.Eng)" verliehen.

Akkreditierung

Der Studiengang Bauingenieurwesen wurde durch die ZEVA/Hannover akkreditiert. Weitere Informationen können Sie hier einsehen.

Lehrinhalte

Die letzten Jahren waren stark durch Innovationen geprägt; neue Studieninhalte hielten Einzug in den Fachbereich. Nun bereichern Disziplinen wie Jura, Psychologie, Sprachen, Wirtschaftswissenschaften das Studium. Ziel ist es, solides technisches Wissen, gute Managementqualifikationen, wirtschaftliches Grundverständnis sowie solide Sprachkenntnisse zu vermitteln.

Berufsfeld

Bauingenieurinnen und -ingenieure bauen für die Zukunft und für die Gesellschaft; lebensnotwendige Elemente wie Wohnhäuser, Trinkwasser, Kanalisation, Abwasser, Verkehrsanlagen erfordern verantwortungsbewusstes Handeln. Das Berufsfeld ist äußerst vielfältig. Sind der Konstrukteur und die Statikerin noch weitgehend technisch tätig, so steht die Bauleiterin bereits für Technik und Wirtschaftlichkeit ihrer Baustelle in der Verantwortung und der Projektentwickler schließlich ist Manager mit bautechnischem Sachverstand. Das Bauwesen ist beispielhaft für ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Arbeitsfeld. Angesichts der sich wandelnden Berufsfelder gehören auch zunehmend die Bauwerkserhaltung und Betriebsphase von Gebäuden zum Tätigkeitsfeld.

Berufschancen

National und weltweit - gut ausgebildete Bauingenieur_innen haben eine sichere Zukunft! Angesichts der stark rückläufigen Anfängerzahlen wird der langfristige Bedarf an Ingenieur_innen weiterhin zunehmen; das wird auch von unabhängigen Wirtschafts- und Industrieverbänden bestätigt. Desweiteren wird die Bauindustrie auf Grund einer ungünstigen Altersstruktur in den nächsten Jahren einen hohen Bedarf an ausgebildeten Ingenieur_innen haben. Aber auch der europäische Markt wächst zunehmend zusammen, so dass die möglichen Arbeitsplätze in ganz Europa vorzufinden sind.