tom Diek, Paul

Paul tom Diek (1903-1941), Hauptlehrer in Wilhelmshaven, war als Kreisbeauftragter für Naturschutz im Kreis Friesland tätig und erstellte als einer der ersten im Oldenburger Land eine Landschaftsschutzkarte. Besonders der Ornithologie galt seine Passion; er befaßte sich intensiv mit dem Vogelleben in Watt, Groden, Marsch, Geest und Moor. Die Ergebnisse seiner Forschungen hat er 1933 schließlich in seinem Werk: "Die Vogelwelt der Jadestädte und ihrer Umgebung, des Jeverlandes und der Friesischen Wehde" zusammengefasst. Auch die Botanik seiner Heimat interessierte tom Diek, so dass er zahlreiche Pilzwanderungen und Pilzausstellungen arrangierte. Weitere Themenfelder, denen sich tom Diek widmete, sind die Geologie sowie die Vor- und Frühgeschichte. Er sammelte zahlreiche vorgeschichtliche Funde und kümmerte sich mit Hingabe um deren Aufbewahrung und Erhaltung.

G. Harms hat im Jahr 1975 das Wirken des Paul tom Diek in einem Nachruf gewürdigt, veröffentlicht im Oldenburger Jahrbuch 1940/41, S. 175-176.

(Lara Wilms: Zusammenfassung und Auswertung von Biographien zu Persönlichkeiten des Naturschutzes im Oldenburger Jahrbuch. Erarbeitet im Rahmen des Projektes „ServiceLearning“ der Universität Oldenburg, der Agentur:ehrensache und der Oldenburgischen Bürgerstiftung in Kooperation mit der UNB der Stadt Oldenburg. Mit freundlicher Genehmigung des Vorstandes des Oldenburger Landesvereins für Geschichte, Natur- und Heimatkunde e.V.; August 2013)