CORONA-HINWEIS

Leider können wir noch nicht absehen, ob die 3D-Tage zum angekündigten Termin 2021 stattfinden. Die Entscheidung werden wir im Dezember 2020 fällen. Erst dann werden wir Ihnen eine Zusagen für den Vortrag geben können sowie die Anmeldung zur Veranstaltung freischalten. Wir bedanken uns schon jetzt dafür, dass Sie dennoch einen Beitrag einreichen möchten.


Call for Papers

Frist zur Einreichung: 31. Oktober 2020

Die Veranstalter wünschen sich Vorträge aus Wissenschaft und Praxis, neue Erkenntnisse aus der Forschung, Anwendungsbeispiele, praxisorientierte Lösungen, die die Vielfalt optischer 3D-Messtechnik aufzeigen.

Folgende Themenessions hat das Programmkomitee festgelegt:

•    Qualitätskontrolle von Bauwerken (Moderation: Prof. Dr. Markus Gerke, TU Braunschweig)
•    Punktwolkenverarbeitung in der Architektur (Moderation: Dr. Danilo Schneider, TU Dresden)
•    Urban Mobile Mapping (Moderation: Prof. Dr. Ansgar Brunn, HAW Würzburg-Schweinfurt)
•    Mobiles Laserscanning (Moderation: Dr. Danilo Schneider, TU Dresden)
•    UAV-RTK (Moderation: Prof. Dr. Heinz-Jürgen Przybilla)
•   Augmented/Virtual Reality (Moderation: Prof. Dr. Thomas Kersten, HafenCity Universität Hamburg)
•    Photogrammetrische Messtechnik (Moderation: Prof. Dr. Thomas Luhmann, Jade Hochschule)
•    Optische Messtechnik für den Unterwassereinsatz (Moderation: Dr. Patrick Westfeld, BSH Rostock)
•    Kulturerbe (Moderation: Heidi Hastedt M.Eng., Jade Hochschule und Dr. Ursula Warnke, Landesmuseum Natur und Mensch)
•    Anforderungen aus der Praxis für die Hochschulausbildung (Prof. Dr. Ansgar Brunn, HAW Würzburg-Schweinfurt)

Beiträge aus anderen Themenfeldern können ebenfalls eingereicht werden.

 

Die Vortragslänge beträgt in der Regel ca. 18 Minuten (4 Voträge in einem 90min-Block mit Zeit für Umbau/Fragen).

Aussteller können ebenfalls eine Präsentation einreichen, dabei sollte der Anwendungsbezug im Vordergrund der Präsentation stehen. Hierfür steht ein begrenztes Kontingent zur Verfügung. Projektbeispielen wird der Vorzug gegeben.

Veröffentlichung

Nach der Tagung wird ein Tagungsband im Wichmann Verlag veröffentlicht. Hierfür bitten wir um Ihre schriftliche Fassung bis zum 14. Februar 2021. Eine Layoutvorlage wird bereit gestellt. Ein schriftlicher Beitrag ist erwünscht, aber nicht zwingend. Dies gilt vor allem für die Beiträge der Aussteller.

Ihr Einverständnis vorausgesetzt, stellen wir die Vortragsfolien den Teilnehmern im Nachgang zur Veranstaltung öffentlich zum Download auf unserer Homepage zur Verfügung.

Einreichung

Die Anmeldung eines Vortrags erfolgt  (auch für die Aussteller) über unser Konferenzsystem ConfTool mit Abgabe eines aussagekräftigen Abstracts. Das Abstract erscheint nach Annahme öffentlich in der Programmübersicht auf unserer Webseite.

Für die Einreichung ist zunächst ein Benutzerkonto einzurichten. Konten der 19. Oldenburger 3D-Tagen können weiter genutzt werden. Eine Anmeldung zur Tagung ist erst nach Entscheidung, ob die Veranstaltung stattfindet, Ende des Jahres möglich.