Projekte im ICT

Projekte werden vom ICT in allen Bereichen der digitalen Produktentwicklung durchgeführt. Die Schwerpunkte liegen in:

  • Anwendungsuntersuchungen
  • Analyse von Konstruktionsmethodik im CAD-Bereich
  • Finite Element Berechnungen
  • Maschinendynamische Berechnungen
  • Softwareentwicklung
  • Norm- und Wiederholteilemanagement in CAD
  • NC-Postprocessing
  • Netzwerk-Administration

Exemplarische Projektarbeiten

  • Entwicklung einer Wiederholteilebibliothek mit Anbindung an verschiedene CAD-Systeme.
    Das Projekt wurde ursprünglich durch den Auftrag eines Industrieunternehmens initiiert und dann in Kooperation mit einem Softwarehaus zu einem marktfähigen Produkt  weiterentwickelt. Für die Anbindung an das CAD/CAM-System CATIA V5 gewann das ICT 2001 den dritten Preis im Hochschulwettbewerb um den CATIA-Innovationspreis der IBM.
  • Entwicklung eines Systems zur Unterstützung von Variantenkonstruktionen.
    Im Auftrag eines Maschinebauunternehmens wurde eine datenbankgestützte Applikation  konzipiert und realisiert, mit der die Konstruktion neuer Varianten von Verpackungsmaschinen erheblich vereinfacht und beschleunigt wird.
  • Analyse der Konstruktionsmethode Design im Context am Beispiel von Spannvorichtungen.
    Im Auftrag eines Automobilunternehmens wurden anlässlich der geplanten Einführung eines neuen CAD/CAM-Systems neue Vorgehensweisen beim parametrisch-assoziativen Aufbau von 3D-CAD-Modellen untersucht. Am Beispiel von Spannvorrichtungen wurden die Auswirkungen bei konstruktiven Änderungen und ihr Einsparpotential analysiert
  • Durchführung von Spannungs- und Frequenzanalysen eines Motorgehäuses.
    Im Auftrag eines Unternehmens, das Elektromotoren herstellt, wurden für ein Motorengegäuse eine Spannungs- und Frequenzanalyse an Hand bereitgestellter 3D-CAD-Daten durchgeführt. Außerdem wurde eine auslegende Wellenberechnung unter den vom Auftrageber vorgegebenen Randbedingungen durchgeführt.