Studieninhalte

 

Theorien und Modelle

 

Projekte

 

Integration

 

Vertiefung

Das Management von digitalen Medienprodukten erfordert eine flexible Arbeitsweise. Die Kombination der verschiedenen Wissensgebiete ist deshalb wichtiger Bestandteil des Master-Studiengangs.

Der Bereich „Theorien und Methoden“ vertieft theoretische und methodische Erkenntnisse und Analysen, sowohl aus dem Fachgebiet Medienwirtschaft als auch aus dem Bereich Kommunikations- und Medienwissenschaften.

Interdisziplinäre Aspekte werden im Bereich „Integration“ in themenbezogenen Seminaren zusammengeführt. Die Entwicklung der digitalen Medien lässt sich nur ganzheitlich interdisziplinär erfassen, weswegen neben wirtschaftlichen, kommunikationswissenschaftlichen und gesellschaftswissenschaftlichen Überlegungen auch die technologische Entwicklung einbezogen wird.

Unter „Projekte“ werden theoretische Überlegungen schon im Rahmen des Studiums praktisch angewendet. Hierbei werden berufspraktische Experimente sowohl fachübergreifend und in Teams erprobt und reflektiert als auch Forschungs- und Evaluationsmethoden angewendet.

Aktuelle Problemstellungen der digitalen Medienwirtschaft werden im Bereich „Vertiefung“ intensiver beleuchtet. Für digitale Medien relevante Inhalte aus den Fachrichtungen Wirtschaft, Informatik, Gestaltung, Kommunikation, Journalismus werden diskutiert.