Absolventenporträt: Tim Kalmer

Wirtschaftsinformatiker + WI-Master = Technikverliebter Unternehmensberater Made in Wilhelmshaven

Während des Bachelorstudiums zum Wirtschaftsinformatiker an der heutigen Jade Hochschule in Wilhelmshaven kam ich zum ersten Mal mit den Themen Geschäftsprozessmanagement und SAP in Berührung. Darauf folgte die Bachelor-Thesis im Bereich Knowledgemanagement und Social Media für Geschäftsprozesse bei der IDS Scheer AG in Saarbrücken.

Als nächster logischer Schritt bot sich mir zum Prägen meiner persönlichen Kernkompetenzen das Studium zum Master of Engineering an der Jade Hochschule mit dem Profil Geschäftsprozessmanagement geradezu an.

Abgeschlossen habe ich mein Masterstudium in Zürich bei der SAP (Schweiz) AG, bei der ich meine Masterarbeit zum Thema "Geschäftsmodelle für Ressourcen-Plattformen im Bereich des 'Real World Internets'" im Rahmen des Europäischen Forschungsprojektes ICT-Sensei verfasste. Nach der Rückkehr aus der Schweiz entschied ich mich für einen Berufseinstieg als Management- und Unternehmensberater bei der Detecon International GmbH, die Teil der Deutschen Telekom Gruppe ist. Dort bin ich im Bereich Process- und Application-Advisory als Unternehmensberater im Umfeld von strategischen ICT Transformationsprogrammen und Prozessoptimierungsprojekten tätig.

Die Detecon ist für mich die perfekte Symbiose aus Unternehmens- und Technologieberatung im Bereich ICT (Information- and Communication-Technology). Der Hintergrund des Bachelorstudiums als Wirtschaftsinformatiker als auch die hervorragend fachliche Verknüpfung des Wirtschaftsingenieurwesens mit der Wirtschaftsinformatik im Rahmen des Master-Studiengangs bereiteten mich ideal für meine berufliche Karriere vor und begleiten mich bei meinen täglichen Aufgaben. Insbesondere der im Studium gelegte Schwerpunkt, das Managen und Optimieren von Geschäftsprozessen und die damit einhergehende integrierte Betrachtung von Material-, Informations- und Finanzflüssen, erleichtert es, im Alltag den Blick für das Ganze nicht aus den Augen zu verlieren.

Zurück zu: Berufsbild