Pressemitteilung

Studierende entwickeln erfolgreich Konzepte zur Neukundengewinnung

Studierende des Fachbereichs Wirtschaftsingenieurwesen haben im laufenden Semester erfolgreich zwei alternative Konzepte zur ImageNeukundengewinnung für ein mittelständisches Unternehmen entwickelt und dabei erstmalig eine an der Hochschule entstandene Software in der Praxis erprobt.

Die Organisation und Pflege der Beziehungen zu den Kunden/innen ist für Unternehmen ein wichtiges Thema. Das Management von Kundenbeziehungen ist deshalb Inhalt eines Studienschwerpunktes „Operatives Customer Relationship Management (CRM)“ für die angehenden Wirtschaftsinformatiker/innen und Wirtschaftsingenieure/innen der Jade Hochschule. Im laufenden Semester hatten die Studenten/innen von Prof. Christian Gündling nun die Aufgabe, in zwei Teams Konzepte zur Neukundengewinnung für die OH!S AG zu entwickeln.

Die OH!S AG ist ein Verpackungsdienstleister aus Clauen im Landkreis Peine. In der vergangenen Woche konnte der Vorstandsvorsitzende Oliwer Helmold nicht nur die beiden Konzepte mit nach Hause nehmen, zusätzlich haben die Studierenden zwei alternative Kundendatenbanken und Verkaufsprozesse entworfen. Oliwer Helmold war überrascht davon, dass er diese Instrumente sofort einsetzen kann. Alle wichtigen Schritte sind nicht nur dokumentiert, sondern in einer Software, dem CRM-Navigator, abgebildet.

Der CRM-Navigator entstand in den vergangenen beiden Jahren im Rahmen eines Hochschulprojektes, ebenfalls unter der fachlichen Leitung von Prof. Christian Gündling. Die Anwendung wird nun durch den wissenschaftlichen Mitarbeiter Rico Meiner betreut. „Die Software soll insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen bei der Organisation ihrer Kundenbeziehungen unterstützen und dabei helfen, wichtige Fragen wie ‚Wer sind unsere Kunden?’, ‚Was wollen sie?’ und ‚Mit welchen Prozessen lösen wir ihre Probleme?’ zu beantworten“, so Dipl. Wirtschaftsinformatiker Rico Meiner. Individuelle Kundendatenbanken können angelegt und verschiedenste Prozesse wie die Neukundengewinnung oder das Cross-Selling, also der Verkauf von sich ergänzenden Produkten oder Dienstleistungen, modelliert werden.

Der CRM-Navigator ist als so genannte „Open-Source-Lösung“ kostenlos und frei zugänglich. Die Software stellt eine Basis dar und kann vielfältig erweitert werden - weitere Tools wie Produktdatenbanken, ein Fakturierungstool und Schnittstellen zu anderen Programmen sind geplant. Es besteht also die Möglichkeit, dass Unternehmen, für die der Schritt zu einer kommerziellen CRM-Software zu groß ist, sich nach ihrem Bedarf an dem Projekt beteiligen und alle Vorzüge und Erweiterungen nutzen. Das Programm soll in den nächsten Jahren zu einem Multitalent in Sachen CRM werden, indem alle teilnehmenden Unternehmen weitere Ideen und Lösungsvorschläge in das Projekt einfließen lassen, die wiederum allen anderen Teilnehmern/innen zugute kommen.

Foto: Studierende der Jade Hochschule, Rico Meiner, wissenschaftlicher Mitarbeiter (links), Oliwer Helmold, Vorstandsvorsitzender der OH!S AG (rechts)