1. Projekttreffen "PALAEMON" in Elsfleth

Innovatives Sicherheitskonzept auf Kreuzfahrtschiffen

Am Fachbereich Seefahrt und Logistik der Jade Hochschule hat am 01.05.2019 das von der EU geförderte Projekt „PALAEMON – A holistic passenger ship evacuation and rescue ecosystem“ begonnen, welches neue Methoden zur Evakuierung eines besonders großen Schiffes im Falle einer Havarie erarbeiten soll. Im Rahmen des Projektes wird die Expertise von Schiffbauern, Kreuzfahrtbetreibern, Klassifikationsgesellschaften, Sensor- und Technologiefirmen und einer multidisziplinären Gruppe von Innovatoren zusammengeführt. In dem auf die Dauer von drei Jahren angelegten Projekt nehmen europaweit insgesamt 26 Partner an der Entwicklung und Evaluierung dieses neuartigen Evakuierungssystems teil.

Die Jade Hochschule am Fachbereich Seefahrt wird unter Leitung von Prof. Dr. Holger Korte die Koordination und Bearbeitung des Arbeitspaketes „PALAEMON Intelligence Framework - AI Services and Algorithms“ übernehmen, bei dem die Entwicklung und Erprobung von Sicherheits- Assistenzsystemen und Evakuationsmodulen im Mittelpunkt steht.

Geplant ist es, dass alle vier Monate sich die Projektpartner zum Austausch von Inhalten und Prozessen sowie künftigen Planungen innerhalb des Projektes treffen. Der Aufschlag für das erste Projektmeeting fand am 23. und 24. Oktober am Campus in Elsfleth statt. 36 Partnerinnen und Partner des Kooperationsprojektes informierten sich neben den bisherigen Arbeiten im Rahmen des Projektes auch über die Angebote am Maritimen Campus in Elsfleth. Besichtigt wurden das Maritime Kompetenzzentrum, das Maritime Trainingszentrum Wesermarsch und das Segelschulschiff „Großherzogin Elisabeth“.