VTS-Bot: Analyse und Implementierung eines lernerzentrierten Ansatzes durch den Einsatz von Computerdialogsystemen

Projektleitung Peter John
Mitarbeiter Sylvia Farag
Laufzeit 13 Monate (Mai 2015 bis Mai 2016)
Fördervolumen 60.000,00 $
Drittmittelgeber International Association of Maritime Universities (IAMU) und
The Nippon Foundation in Japan
Projektpartner Alison Noble
Antwerp Maritime Academy

Peter Björkroth
Novia University of Applied Sciences

Dr. Ben Brooks
Australian Maritime College

Prof. Dr. Naoyuki Takagi
Tokyo University of Marine Science and Technology

Vorhabensziele

Die Seeschifffahrt ist ein von Internationalität geprägtes Arbeitsumfeld mit hunderten verschiedener Nationalitäten, die bei internationalen Reedereien arbeiten. Um eine reibungslose Kommunikation zu erreichen, hat die Internationale Maritime Organisation (IMO) Englisch als „Lingua Franca“ der Seefahrt bestimmt.

Für viele Seeleute hat diese Entscheidung dazu geführt, Englisch als Fremdsprache erlernen zu müssen, einschließlich der spezifischen nautischen Standardphraseologie (SMCP). Für viele Seeleute ist dies ein schwieriger Teil ihrer Ausbildung, der bei Nichterfolg zu Kommunikationsproblemen führen kann. Diese wiederum sind die Ursache für viele Seeunfälle. Daher müssen mehr Möglichkeiten zum Verbessern der Kommunikationsfähigkeit geschaffen werden, wofür dieses Forschungsvorhaben einen Lösungsansatz bietet.

Das Forschungsteam entwickelt einen ChatBot – ein Computerdialogsystem zum Verbessern der Sprachausbildung im maritimen Bereich. Das ChatBot-System wird mit mehreren Kommunikationssituationen programmiert, die für die Sicherheit an Bord von Seeschiffen relevant sind. Internetbasierte, computergesteuerte Dialoge werden unabhängig von Unterrichtseinheiten verfügbar sein, um Standarddialoge (einschließlich der SMCP) zu trainieren.

Innovation und Originalität

In diesem Projekt wird zum ersten Mal ein ChatBot oder Computerdialogsystem für den Bereich der Sprachenlehre im maritimen Bereich entwickelt und eingesetzt. Diese Systeme werden als besonders geeignet angesehen, um bereits erlernte Kompetenzen in praktischer Weise anzuwenden und hierdurch zu festigen. Das Forschungsteam untersucht diese Hypothese anhand der verschiedenen Studierendenkohorten.

Studierende werden in die Lage versetzt, Kommunikationsmuster anzuwenden und Kommunikationsstrategien in einer Lernumgebung auszuprobieren, die realistische oder authentische Erfahrungen konstruiert. Dieser als „Konstruktivismus“ bezeichnete Lernansatz wurde ursprünglich von Jean Piaget geprägt und erfährt seither eine große Beliebtheit.
Die Dialogsysteme passen ihren Schwierigkeitsgrad in Echtzeit an die Lernenden an und ermöglichen so eine bessere individuelle Progression der einzelnen Teilnehmer.

Alle Dialoge werden empirisch ausgewertet, um wissenschaftliche Erkenntnisse zu mündlicher Kommunikation in verschiedenen sicherheitskritischen Situationen zu erlangen. Sie leistet daher einen Beitrag zur Seefahrt und indirekt auch zum Schutz der maritimen Umwelt.
Künftig können ChatBots auch eingesetzt werden, um weitere Forschungsfragen in Verbindung mit mündlicher Kommunikation zu beantworten, wie z. B. der Umgang mit Risiken, oder zum Messen der negativen Empfindung durch mehrdeutige oder ablenkende Dialoge mit anderen.

Publikationen

John, P. (2016): FY2014 IAMU Capacity building project - VTS-Bot: analysis and implementation of a student-centred learning approach by using a ChatBot computer programme to provide for outcome-based maritime communication training. International Maritime Lecturers Association: Tokyo.

Zu diesem Projekt wurde im Oktober 2015 ein Workshop auf der International Maritime English Conference (IMEC) organisiert. Der Tagungsband enthält die Vorstellung des Workshops: John, P., Noble, A., Takagi, N., Björkroth, P. (2015): Using computer dialogue systems for providing a student-centred teaching approach in SMCP-based maritime communication (workshop), Proceedings IMEC 27 : 12th - 15th October, 2015, Netherlands Maritime Institute of Technology, Johor Malaysia // The International Maritime English Conference, IMEC / International Maritime Lecturers Association (IMLA). - Johor Bahru : NMIT

Bachelorbeit: Kienzle, A. (2015): Analyse der Anwendbarkeit eines textbasierten Dialogsystems zur Ausbildung der englischsprachigen Brückenkommunikation

Takagi, N., John, P., Noble, A., Björkroth, P., Brooks, B. (2016): VTS-Bot: Using ChatBots
in SMCP-based Maritime Communication
, Proceedings of JIN Conference 19th - 20th May, 2016, Japanese Institute of Navigation, Kobe (Japan)

Weitere Informationen

Verbesserung der Kommunikation und Sicherheit an Bord

Abschlusstreffen der Projektpartner in Tokio  [oben rechts auf "EN" klicken]

Der VTS-Bot ist frei verfügbar unter: www.smcpexamples.com  [anmelden und auf "Chatbot" klicken]