Berufsbild

Vertiefende und wissenschaftlich fundierte Kenntnisse aus dem Bereich der Bank-, Versicherungs- und Finanzbranche und praxisnahe Vermittlung ermöglichen es Ihnen, das neugewonnene Wissen auf Ihren Berufsalltag zu übertragen. Aufgrund vermittelter Kompetenzen im Bereich der allgemeinen Betriebswirtschaftslehre werden Sie zudem dazu befähigt, auf die Bedürfnisse aus den Bereichen Dienstleistung, Handel, Industrie und öffentlicher Verwaltung einzugehen.


Durch die Verknüpfung von akademischer Lehre und beruflicher Praxis werden Sie vielseitige Qualifikationen für neue Aufgabengebiete und höherwertige Tätigkeiten erlangen. Somit sind Sie nach Ihrem Abschluss bestens vorbereitet auf anspruchsvolle Aufgaben, interessante Spezialistenfunktionen und reizvolle Führungspositionen in der Bank-, Versicherungs- und Finanzbranche. 

 

 

Qualifikationsziele

Ziel des Studiums ist es, einerseits die wissenschaftlichen Grundlagen des ökonomischen Denkens zu vermitteln und somit die wissenschaftliche Befähigung sicherzustellen und andererseits vertiefte berufsqualifizierende Kompetenzen anzulegen, damit Sie fachlich und persönlich auf Ausübung einer anspruchsvollen Erwerbstätigkeit vorbereitet sind.


Sie werden befähigt, auf der Grundlage Ihrer anwendungsorientierten Kenntnisse ökonomischer Theorien, Modelle und Instrumente sowie durch Ihre Methoden-, Sozial- und Persönlichkeitskompetenz betriebswirtschaftliche Probleme der Unternehmenspraxis im Finanzsektor zu strukturieren und Lösungsansätze zu entwickeln.


Zusätzlich zur fachlichen Kompetenz erlangen Sie erweiterte Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenz, um angemessen auf die beruflichen Anforderungen vorbereitet zu sein. Ein hohes Maß an Eigenorganisation, Disziplin und Engagement tragen entscheidend zur Persönlichkeitsentwicklung bei.


Während des Studiums werden Sie im Bereich der sozialen Kompetenzen Ihr Zeit- und Selbstmanagement, Ihre Kommunikationsfähigkeit und Ihre Medienkompetenz stärken.