Projekt Frühstarter


Studieren schon vor dem Schulabschluss - diese Möglichkeit bietet das Projekt „Frühstarter“ des Fachbereichs Wirtschaft der Jade Hochschule. Im Rahmen eines Frühstudiums finden überdurchschnittlich gute Schüler_innen den Zugang zur Hochschule. Besonderes Augenmerk gilt Studieninteressierten der ersten Generation sowie Studieninteressierten mit Migrationshintergrund.

Das Projekt „Frühstarter“ geht direkt zu den Schüler_innen zweier Berufsbildenden Schulen vor Ort. Lehrbeauftragte des Fachbereichs Wirtschaft der Jade Hochschule vermitteln fehlende Lehrinhalte als Brücke zwischen BBS-Lehrinhalten und Hochschul-Lehrinhalten direkt vor Ort in den Kooperationsschulen und bereiten damit die Teilnehmer_innen gezielt auf die Prüfungen an der Jade Hochschule vor. 

Schüler_innen können so in ihrem letzten Schuljahr in Form eines „Frühstudiums“ vorab bis zu 20 Credits für ein Studium an der Jade Hochschule im Fachbereich Wirtschaft erwerben (10 Credits pro Halbjahr). Sie „verdienen“ sich damit fast ein ganzes Semester des zukünftigen Studiums. Lerngruppen der „Frühstarter“ werden zudem an den Schulen durch studentische Mentor_innen aus dem Fachbereich Wirtschaft unterstützt. Diese stehen als persönliche Ansprechpartner zur Verfügung, wenn es um Fragen rund ums Studium geht.

Mit Hilfe von Zusatzveranstaltungen zu den Themen Bafög, Stipendien und Begegnungen mit Mitgliedern der Ortsgruppe Arbeiterkind.de WHV  werden besonders Erstakademiker_innen sowie Schüler_innen mit Migrationsgeschichte angesprochen. Auch das Kennenlernen des Fachbereichs Wirtschaft der Jade Hochschule in Wilhelmshaven steht im Vordergrund.  

Das Projekt wird derzeit an der Berufsbildenden Schulen in Bad Zwischenahn und an der Handelslehranstalt in Lohne angeboten.

„Frühstarter“ ist bundesweit einmalig und wird in dieser Form noch an keiner deutschen Hochschule bzw. Berufsschule angeboten.