Ins Ausland

Sie haben die Möglichkeit, für ein oder zwei Semester im Ausland zu studieren, im Ausland ein Praktikum zu machen oder Ihre Abschlussarbeit zu schreiben sowie an thematischen Workshops (Kurzaufenthalte oder Summerschools) teilzunehmen. Darüber hinaus können Sie auch kombinieren und Studien- und Praktikumsaufenthalte im Ausland machen. Egal, ob Sie sich für ein Studiensemester, ein Praxissemester oder eine Abschlussarbeit im Ausland entscheiden, es wird sich in jedem Fall für Sie in fachlicher und persönlicher Hinsicht lohnen.

Gute Gründe für einen Auslandaufenthalt

  • neue Kultur(en) kennenlernen  
  • bisherige Sprachkenntnisse verbessern oder neue Sprachen erlernen
  • Fachwissen vertiefen und erweitern
  • viele neue Kontakte knüpfen
  • interkulturelle Kompetenz gewinnen
  • Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen

Wenn Sie sich noch nicht sicher sind, stöbern Sie doch mal in den Erfahrungsberichten anderer Studierender, die im Ausland studiert oder gearbeitet haben. Sie finden dort die Erfahrungen unserer Studierenden, die mit Erasmus im europäischen Ausland waren und von Studierenden, die weltweit unterwegs waren.

Sonderförderung

Für Studierende mit Kind und Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung gibt es besondere Hilfen im Rahmen des Programms Erasmus+ über die wir Sie gerne im persönlichen Gespräch informieren. Weitere Informationen bekommen Sie auch vom Studentenwerk Oldenburg.

Summerschools und Kurzaufenthalte im Ausland

DAAD Programm Go East: 62 Sommerschulen in 20 Ländern

Im Rahmen der Initiative des DAAD wird die Teilnahme an ausgewählten Sommerschulen in Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Bosnien und Herzegowina, Estland, Georgien, Kasachstan, Kirgisistan, Kosovo, Lettland, Litauen, Moldau, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, Tschechien, Tadschikistan, der Ukraine und Usbekistan gefördert. Die Förderung beinhaltet ein Teilstipendium, eine Reisekostenpauschale und zum Teil Teilnahmegebühren. Das Programm richtet sich an Bachelorstudierende.
Das zweigleisige Bewerbungsverfahren sieht vor, dass Interessenten sich bei der Sommerschule um eine Zulassung und beim DAAD um ein Stipendium bewerben. Der Bewerbungsschluss im DAAD-Portal ist identisch mit dem Bewerbungsschluss der jeweiligen Sommerschule.

 

 

Global Design Program

An der australischen Swinburne University of Technology findet vom 1. bis 19. July eine Summer School statt. Sie richtet sich an Bachelorstudierende der Bereiche Industrie Design, Architektur und Innenarchitektur. In einem Projekt sollen Lösungen für Straßenbahnhaltestellen in Melbourne erarbeitet werden. Die Anmeldung erfolgt online, in den Application instructions ist erklärt, wie die Anmeldung erfolgt.

Summer School in Breslau

Vom 1. bis 26. Juli findet an der Wroclaw University of Science and Technology in Polen die 3E+ Summer School statt. Angeboten werden 17 Kurse im Bereich Naturwissenschaften und Ingenieurwissenschaften. Bei erfolgreicher Teilnehme können 4 ECTS erworben werden. Anmeldungen werden bis zum 30. April angenommen.

Summer School in Collaborative Systems and Security

Der Kurs an der Fachhochschule Oberösterreich findet vom 8. bis 14. Juli statt und richtet sich an Masterstudierende sowie Doktoranden mit einem Bachelor in Informatik, Mensch-Computer-Interaktion, Medieninformatik oder ähnlichen Studiengängen. Bei erfolgreicher Teilnahme können 4 ECTS erworben werden. Der Kurs findet auf Englisch statt und ist eine gute Gelegenheit, das eigene internationale Netzwerk zu erweitern. Anmeldungen sind bis zum 30. April möglich.

International Summer School Ostrava 2019

Die Summerschool vom 8. bis 12. Juli an der Technischen Universität in Ostrava, Tschechien, richtet sich an Studierende diverser Fachrichtungen. Sie bietet die Möglichkeit, das eigene Englisch zu verbessern, interkulturelle Erfahrungen zu sammeln und das Fachwissen zu vertiefen. Bei erfolgreicher Teilnahme können 2 ECTS erworben werden. Anmeldungen sind bis zum 31. Mai möglich.

International Summer Academy in Natural Sciences/Engineering for Women

Die Fachhochschule Oberösterreich veranstaltet vom 9. bis  24. Juli für junge Frauen im Alter von 18 bis 25 Jahren eine Sommerakademie in ingenieurswissenschaftlichen Fächern. Es besteht die Möglichkeit zwischen den Vertiefungen Naturwissenschaften oder Ingenieurwissenschaften und Technologie zu wählen, neben den fachlichen werden auch soziale, interkulturelle und gender Aspekte diskutiert. Anmeldungen sind bis zum 30. April möglich.

Sommerakademie: Litauische Sprache und Kultur

Vom 12. Juli bis 8. August findet an der Universität Klaipeda in Litauen die Sommerakademie "Lithuanian Language and Culture Summer Academy" statt, die neben intensivem Sprachunterricht in verschiedenen Niveaustufen auch ein umfangreiches Kulturprogramm beinhaltet. Bei erfolgreicher Teilnahme können 8 ECTS erworben werden. Studierende, die an Erasmus+ teilnehmen, können sich bis zum 20. Mai anmelden.

Kurzprogramm "Strategy and Marketing in Emerging Countries"

An zwei Terminen im Juli 2019 finden in Sao Paulo, Brasilien an der International Business School des Americas International College 2- bzw. 3-wöchige Kurse zum Thema "Strategy and Marketing in Emerging Countries" statt. Stipendien sind verfügbar, Informationen können unter goabroad@ich-will-keinen-spamibs-americas.com angefragt werden. Das Angebot richtet sich an Bachelor- und Masterstudierende.

Summer Schools an der TU Riga

Im Juli und August veranstaltet die TU Riga in Lettland internationale Summer Schools zu den Themen "3D Animation World", "Robotics. Real-Life Applications of Intelligent Design", "Cultural Aspects of Latvian Language", "Social innovation", "Intensive English" und "Cultural Shock".  Die Anmeldefristen und Anmeldeformulare finden Sie auf der Webseite des jeweiligen Programms. Bis zum 1. April können Interessenten sich mit der Bewerbung auch um Stipendien bewerben. Anmeldeschluss für Bewerbungen ohne Verbindung zu einem lettischen Stipendium ist der 31. Mai. Ansprechpartner an der TU Riga ist Artūrs Lūsis.

Summer School in Italien: Nonlinear Life an der Universität Triest

Vom 20. bis 30. August 2019 findet an der Universität Triest eine Summer School für Studierende mit guten Kenntnissen in Physik, Mathematik und mit Grundkenntnissen der Computertechnologie statt. Neben Vorlesungen stehen auch Unternehmens- und Laborbesuche auf dem Programm. Bei erfolgreicher Teilnahme können 5 ECTS erworben werden, die Kurssprache ist Englisch. Bis zum 30. April können sich können sich Bachelor- und Masterstudierende sowie Doktoranden anmelden. Die Summer School findet in Kooperation mit der TU Riga statt.