Aktuelle Ausschreibungen

Auf dieser Seite finden Sie die Ausschreibungen, für die eine Bewerbung im Moment möglich ist. Bitte kontaktieren Sie das International Office. Wir beraten Sie gerne.

Ausschreibung für Outgoings

Studieren Weltweit - die virtuelle Messe des DAAD

Die virtuelle Messe ist noch zwei Monate online verfügbar. Nutzen Sie die Gelegenheit und informieren Sie sich zu den Themen:

  • Studium im Ausland
  • Praktikum im Ausland
  • Masterabschluss im Ausland
  • Von der FH/HAW ins Ausland
  • Erasmus+, Auslands-BAföG & Co

 

Go East - Russland in der Praxis

Arbeitserfahrungen in einem Unternehmen in der Russischen Föderation sammeln? Sie können sich jetzt um ein DAAD Stipendium bewerben. Deutsche Unternehmen in Russland stellen Praktikumsplätze zur Verfügung und haben so die Chance, junge Nachwuchskräfte mit frischen, innovativen Ideen für ihre zukünftigen Arbeitsfelder zu gewinnen. Bewerben Sie sich direkt beim DAAD.

 

 

Rise weltweit - Forschungspraktika in Kanada

Im Rahmen des RISE Weltweit* Programms ist eine Bewerbung für Kanada vom 6. August bis zum Mitte September 2020 möglich. Der DAAD arbeitet hier mit der kanadischen Austauschorganisation Mitacs zusammen. Die Bewerbungen erfolgen über das Mitacs Globalink Programm. Geplant ist die Vergabe von bis zu 100 Stipendien für Forschungspraktika! Das Angebot richtet sich an Bachelor-, Diplom- und Staatsexamensstudierende von deutschen Universitäten und Fachhochschulen aus den Bereichen Natur- und Ingenieurwissenschaften, Medizin, Psychologie und Informatik.

Stipendiaten erhalten vom DAAD
• eine monatliche DAAD-Vollstipendienrate
• eine einmalige Reisekostenpauschale
• eine Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung
• Betreuung durch einen lokalen (Mitacs Globalink) Mentoren
Bewerbungsfrist: 6. August bis Mitte September 2020
Praktikumsdauer: 10 bis 12 Wochen
frühester Beginn: 1. Mai 2021
spätester Beginn: 31. Juli 2021 (nach Absprache)
Bewerbungslink Mitacs: https://www.mitacs.ca/en/programs/globalink/globalink-research-internship

Ausschreibungen für ausländische Studierende

STUBE Niedersachsen Seminare

STUBE Niedersachsen ist ein studienbegleitendes entwicklungspolitisch orientiertes Programm. Es ist ein Forum sowohl für Fragen nachhaltiger Bildung und Entwicklung als auch der persönlichen Zukunftsplanung. STUBE richtet sich mit Bildungs-, Beratungs- und Förderangeboten vorwiegend an Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika die an niedersächsischen Hochschulen studieren. Folgende Seminare werden demnächst angeboten:

Dienstag, 28. Juli 2020, 16:30 – 18:00 Uhr

E-Business as usual? Sustainability challenges for the global digital economy (online meeting via zoom, engl.)

Speaker: Kerstin Fritzsche | Political Science (M.A.), Head of Research "Digitalization", IZT - Institute for Futures Studies and Technology Assessment, Berlin

28. – 30. August 2020 | Goslar
Präsenz-Wochenendseminar

Gehen oder Bleiben? Was tun nach dem Studienabschluss? (dt.)

Eventuelle Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung bei dem Seminar im August zahlt STUBE.

Die Möglichkeit zur Online-Anmeldung und weitere aktuelle Informationen zum Studienbegleitprogramm gibt es unter: www.stube-niedersachsen.de

 

Ausschreibungen für Personal und Fachbereiche

Forschungsstipendien für Doktorandinnen und Doktoranden

Promovierende können nun im Programm "Forschungsstipendien für Doktorandinnen und Doktoranden" zwischen einer Förderdauer von einem bis zu zwölf Monaten wählen. Darüber hinaus haben sie die Möglichkeit, das Stipendium in mehrere kürzere Aufenthalte zu splitten und auf verschiedene Gastländer zu verteilen. Die aktuelle Ausschreibung finden Sie auf der Seite des DAAD. Eine Bewerbung ist ab sofort bis zum 31.8. möglich!

 

 

Projektvorbereitungsreisen für Mobilitätsprojekte mit Partnerländern (KA107)

Die NA DAAD fördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) Projektvorbereitungsreisen in begrenztem Umfang, um die Anbahnung und Vorbereitung von Mobilitätsanträgen mit ausgewählten Partnerländern zu unterstützen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des DAAD zu Projektvorbereitungsreisen für Mobilitätsprojekte mit Partnerländern (KA107).

Projektvorbereitungsreisen für Erasmus+ Partnerschaften und Kooperationsprojekte

Der DAAD hat die Förderung von Projektvorbereitungsreisen im Rahmen der zentralen Maßnahmen sowie der Strategischen Partnerschaften veröffentlicht. Ziel ist es, die Planung des Projekts durch die direkte Kommunikation der Projektpartner zu unterstützen.

Das Angebot richtet sich an Hochschullehrer und deren Mitarbeiter, die im Rahmen aktueller oder bevorstehender Aufrufe im Erasmus+ Programm einen Projektantrag einreichen wollen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des DAAD zu Projektvorbereitungsreisen für Erasmus+ Partnerschaften und Kooperationsprojekte.

Stipendien für gefährdete Forschende

Ab sofort können wissenschaftliche Institutionen in Deutschland im Rahmen der Philipp Schwartz-Initiative bei der Alexander von Humboldt-Stiftung Fördermittel zur Aufnahme gefährdeter Forschender beantragen. Nominiert werden können Forscherinnen und Forscher aus allen Ländern außerhalb der EU, die nachweisbar einer erheblichen akuten Gefährdung ausgesetzt sind.

Erfolgreiche Einrichtungen werden in die Lage versetzt, den von ihnen erfolgreich nominierten gefährdeten Forschenden vollfinanzierte Stipendien für bis zu 24-monatige Forschungsaufenthalte zu verleihen. Ergänzt wird dies durch einen Förderbetrag, der die aufnehmende Einrichtung bei der Unterstützung der Integration und des Karriereneustarts der Philipp Schwartz-StipendiatInnen entlasten soll. Eine Verlängerung um bis zu zwölf weitere Monate ist im Rahmen eines Kofinanzierungsmodells möglich.

Antragsschluss ist der 11. September 2020.

Wir möchten auch solche Institutionen ermuntern, eine Antragstellung zu erwägen, die bisher noch nicht an der Initiative teilgenommen haben, auch wenn bisher kein Kontakt zu einer gefährdeten Forscherin oder einem gefährdeten Forscher besteht. Forscherinnen und Forscher aus allen Disziplinen sind in vielen Regionen der Welt politischer Verfolgung und anderen Gefährdungen ausgesetzt. Unsere Partnerorganisationen Scholars at Risk Network, IIE Scholar Rescue Fund und Council for At-Risk Academics betreuen eine große Zahl gefährdeter Forschender und können möglicherweise behilflich sein, geeignete Kandidaten zu identifizieren, die Sie durch eine Nominierung in der Philipp Schwartz-Initiative entscheidend unterstützen können.

DieProgrammunterlagen und weitere Informationen finden Sie auf der Website der Philipp Schwartz-Initiative.