Material im Kurs bereitstellen

Szenario
Sie möchten einige Unterlagen, z.B. PDF-Dateien, für Ihre Studierenden zum Herunterladen bereitstellen.

Vorgehen
Im Bearbeitungsmodus: Ziehen Sie eine oder mehrere Dateien einfach auf die Kursoberfläche oder wählen Sie eine Datei im Dialog aus.

Sie können auch den Bereich „Eigene Dateien“ nutzen, der zu Ihrem Moodle-Profil gehört (müssen Sie aber nicht). In Schritt 1 laden Sie Ihre Dateien in diesen Bereich. In Schritt 2 können Sie dann diese Dateien in Ihren Kurs einbinden. Das kann sinnvoll sein bei mehrfacher Verwendung einer Datei, siehe "Eine Datei an mehreren Stellen verwenden".

In Moodle können viele Arten von Dateien bereitgestellt werden. Es empfiehlt sich, Dokumente im PDF-Format, Bilder im JPG- oder PNG-Format bereitzustellen.

Die Dateien sollten nur so groß wie nötig sein, um Speicherplatz zu sparen (auf dem Moodle-Server, bei Ihnen und auch bei den Studierenden) und die Ladezeiten kurz zu halten. Vielen Dank!

  1. Schalten Sie oben rechts den Bearbeitungsmodus ein: Zahnrad  und „Bearbeiten einschalten“.



  2. Ziehen Sie per Drag-and-Drop-Funktion eine oder mehrere Dateien in den Kursraum. 
    oder
  3. Klicken Sie auf „Material oder Aktivität hinzufügen“, Dialogfenster öffnet sich.
  4. Wählen Sie die Option „Datei“ (ggf. nach unten scrollen) und bestätigen mit Hinzufügen, ein Formular öffnet sich.
  5. Tragen Sie einen Namen für die Datei ein (Pflichtfeld).
  6. Wählen Sie mit „Datei hinzufügen“ eine Datei aus oder nutzen Sie die Drag-and-Drop-Funktion.
  7. Speichern und zum Kurs

Viele Dateien bewegen: ZIP-Verzeichnis

Szenario 
Sie wollen mehrere Dateien in einem Rutsch in den Kursraum laden.

  1. Packen Sie Ihre Dateien in ein ZIP-Verzeichnis: 

    • Dateien z.B. im Windows Explorer markieren
    • Rechtsklick (Kontextmenü) auf Winzip: „Zu ZIP-Archiv hinzufügen“
    • Namen für die ZIP-Datei angeben und Schaltfläche „Hinzufügen“

  2. Ziehen Sie die ZIP-Datei in den Kursraum (Bearbeitungsmodus!), ein Dialogfenster öffnet sich.
  3. Wählen Sie "Dateien entpacken ..." oder "Datei einbinden".

Moodle - Dateiformate

In Moodle können Dateien unabhängig vom Dateiformat bereitgestellt werden. Die Darstellung erfolgt durch den Browser (z.B. Texte, Bilder und Video). Kann das Dateiformat nicht durch den Browser dargestellt werden, benötigen Studierende jedoch das jeweilige Anwendungsprogramm, z.B.MS Excel zum Öffnen von Excel-Dateien.

Eine Datei durch neuere Version ersetzen

  1. Als erstes „Bearbeiten einschalten“.
  2. Klicken Sie rechts von der alten Datei auf das Symbol X für „Löschen“.
    Bestätigen Sie die Rückfrage.



  3. Laden Sie die neue Datei im Kurs hoch.

Eine Datei an mehreren Stellen verwenden (Alias-Funktion)

Szenario
Sie wollen eine bestimmte Datei mehrfach verwenden (in einem oder mehreren Kursen), aber nur an einer Stelle ändern müssen.

Fügen Sie die Datei erstmalig in Moodle ein (nach „Eigene Dateien“ oder in einen Kurs). Bei jeder weiteren Verwendung gehen Sie wie folgt vor:

Verknüpfung/Alias anlegen

  1. Wählen Sie „Material oder Aktivität anlegen“ aus.
  2. Wählen Sie die Option „Datei“ aus und bestätigen Sie mit „Hinzufügen“, ein Formular öffnet sich.
  3. Bereich Grundeinträge: Füllen Sie das Pflichtfeld Name* aus (das ist der Link zur Datei auf der Kursoberfläche).
  4. Bereich Inhalt: Wählen Sie „Datei hinzufügen“: das Dialogfeld „Dateiauswahl“ öffnet sich.
  5. Wählen Sie „Eigene Dateien“ oder (falls Sie die erste Datei in einen Kurs geladen haben) „Serverdateien“, und dort die Datei aus. Ein Dialogfenster öffnet sich.
  6. Wählen Sie „Alias/Verknüpfung zur Datei anlegen“, bestätigen mit „Datei auswählen“.

 Ursprungsdatei austauschen

  1. Um die Datei (und ihre Verknüpfungen) zu aktualisieren, laden Sie an die Ursprungsstelle die aktualisierte Datei mit demselben Dateinamen hoch.
  2. Bestätigen Sie den Dialog „Datei bereits vorhanden“ mit „Überschreiben“.