Webkonferenz in Moodle

Webkonferenzen mit Adobe Connect sind in Moodle integriert. Kursinhaber (Moodle-Rolle "Teacher") können die Aktivität "Adobe Connect" im Kursraum hinzufügen. Moodle-Nutzer müssen keine zusätzlichen Zugangsdaten eingeben, um einen Meeting-Raum zu betreten, solange sie in Moodle angemeldet sind.

Meetingräume können öffentlich oder privat sein.

Öffentliches Meeting

Bei einem öffentlichen Meeting kann jeder, der die URL für das Meeting kennt, den Raum betreten. Dies ist die schnellste Möglichkeit, ein Meeting in Moodle anzulegen.

  1. Bearbeiten einschalten, Aktivität "Adobe Connect" hinzufügen.
  2. Sie können die Standard-Einstellungen übernehmen und mit "Speichern und zum Kurs" oder "Speichern und Anzeigen" abschließen.

Mehr zu den Adobe Connect-Einstellungen unten auf der Seite.

Privates Meeting

Bei einem privaten Meeting können nur Teilnehmer mit den Rollen "Adobe Connect Teilnehmer" oder "Adobe Connect Moderator" den Meetingraum betreten. Gäste können sich nicht einloggen. Diese Rollen können den Nutzern über Moodle zugewiesen werden: siehe Rollen zuweisen. Auch im Meeting-Raum können noch Rollen geändert werden, z.B. Teilnehmer zu Moderatoren ernennen.

Privates Meeting anlegen:

  1. Bearbeiten einschalten, Aktivität "Adobe Connect" hinzufügen.
  2. In den "Adobe Connect"-Einstellungen stellen Sie auf privates Meeting:
    Meeting-Typ: "Privat".
  3. Weitere Einstellungen siehe Adobe Connect-Einstellungen unten auf der Seite.
  4. Abschließen mit "Speichern und zum Kurs" oder "Speichern und Anzeigen".

Adobe Connect Einstellungen

Bereich "Allgemeines"

  • Meeting-Titel (Pflichtfeld)
    Name des Links auf der Kursseite (nicht Meeting-URL).
  • Einleitung
    Beschreibender Text, erscheint auf der Seite der Aktivität.

Bereich "Adobe Connect-Einstellungen"

  • Meeting-URL
    Wird automatisch eingetragen, falls kein Eintrag erfolgt. Keine nachträgliche Änderung möglich.
  • Meeting-Typ
    "Öffentlich" oder "Privat", siehe oben.
  • Startzeit und Endzeitpunkt
    Die Startzeit ist eine Information, sie steuert nicht den Zutritt. Gleiches gilt für den Endzeitpunkt.
     

Rollen zuweisen

Ist ein Meeting privat, muss ein "Adobe Connect Moderator" oder "Host" anwesend sein, bevor ein Teilnehmer das Meeting betreten kann. Die Rollen in Adobe Connect:

  • Teilnehmer
    Darf zusehen, kann jedoch keine Einstellungen eines Meetings verändern.
  • Moderator 
    Ein Moderator kann Inhalte präsentieren, den Desktop teilen, Diskussionen leiten (Mikrofon- und Webcam-Rechte erteilen), Audio und Video senden.
  • Veranstalter (Host)
    Ein Veranstalter kann, zusätzlich zu dem was ein Moderator darf, anderen Nutzern Rechte zuweisen, Meetings starten und beenden

Rollen zuweisen

  1. Aktivität auf der Kurshauptseite aufrufen, es öffnet sich die Seite der Aktivität.
  2. Zahnrad der Aktivität aufrufen (nicht des Kurses!): "Lokale Rollen zuweisen", es öffnet sich der Dialog "Rollen in Adobe Connect: ... zuweisen".
  3. Eine Rolle aufrufen, es öffnet sich der Dialog "Rolle '...' zuweisen".
  4. In der rechten Spalte mögliche Nutzer suchen (Teile des Namens oder der E-Mail eingeben) und "Hinzufügen" wählen.

Gruppenmodus und Arbeitsgruppen

Adobe Connect in Moodle unterstützt den Moodle-Gruppenmodus. Dann wird jeweils eine eigene Zugangs-URL und ein damit ein eigener Raum erzeugt. Davon unabhängig ist die Funktion "Arbeitsgruppen" direkt in Adobe Connect. Hier wird innerhalb eines Meetings in Arbeitsgruppenräume aufgeteilt.

Sollen Studierende selbstständig ein Meeting nutzen können, muss auch in öffentlichen Meetings wenigstens eine Person Moderator sein.

(zu "Webkonferenzen")

Letzte Änderung: 23.8.2019