Jugend- und Ausbildungsvertretung (JAV)

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jade Hochschule werden durch den Personalrat vertreten. Für alle Beschäftigte, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und für alle Auszubildende (bis 25 Jahre) ist (zusätzlich) die Jugend- und Ausbildungsvertretung (JAV) zuständig. Die JAV handelt nach den §§ 50 bis 58 des NPersVG. 

Die JAV hat die Aufgabe, Maßnahmen zu beantragen, die den jugendlichen Beschäftigten und Auszubildenden dienen, insbesondere in Fragen der Berufsausbildung. Die JAV wacht über die Einhaltung der geltenden Gesetze, Verordnungen, Unfallverhütungsvorschriften, Tarifverträge, Dienstvereinbarungen, Verwaltungsanordnungen ...

Haben die Auszubildenden und jugendlichen Beschäftigten Beschwerden und Anregungen, werden diese entgegengenommen und mit dem Personalrat versucht, eine Lösung zu finden.

Die JAV kann eine Vertreterin oder einen Vertreter bestimmen, welche(r) an den Personalratszitzungen mit beratender Stimme teilnehmen kann. Stimmrecht besteht bei allen Beschlüssen, die Angelegenheiten beinhalten, die die jugendlichen Beschäftigten und Auszubildenden betreffen.

Wichtige Links zur JAV-Arbeit

Fortbildung für interessierte Azubis - Schnupperkurs JAV

Rechte und Pflichten der JAV-Mitglieder

Geheimhaltungspflicht

Freistellung

Diese Seiten könnten Sie auch interessieren:

www.jugend.nds-bremen.verdi.de

www.nds-bremen.verdi.de

Portal für Personalräte und JAVen: www.personal-rat.de

Bildungswerk ver.di: www.bw-verdi.de