A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  XYZ

A

Accounts für Benutzer siehe HRZ-Wiki > Identitätsmanagement > Passwort
Adobe Connect 
Ankündigung an Studierende 
ARSnova 
Audience Response System (ARS) 

B

Beeinträchtigungen bei Studierenden, Behinderung 
Beschäftigte der Jade Hochschule, siehe Team-Info 
Bibliothek 
Bilder, frei und kostenlos, siehe OER 

C

Cloud-Storage (ownCloud) 
Coaching für Lehrende, auch Hochschuldidaktische Weiterbildung  

D

Datenlaufwerke: WebFiler. Info siehe HRZ-Wiki > Dateidienste > WebFiler
DFN-Terminplaner (Basis), DFN-Terminplaner+ (erweitert). Info zum DFN-Terminplaner.  
DFN-Webkonferenzen: https://webconf.vc.dfn.de/. Info zu DFN-Webkonferenzen mit Adobe Connect.
Didaktik, siehe Hochschuldidaktische WeiterbildungCoaching für Lehrende 
Drucken & Plotten: Informationen über Druck-Services

E

eCampus (Campus-Management-System)
eduVote, siehe auch Audience Response System (ARS), ARSnova 
E-Learning 
E-Learning-Beauftragte  
E-Learning-System, siehe Lernplattform  
E-MailE-Mail für Studierende 
Englisch, siehe Sprache lernen 
Etherpad 
Evaluation

F

Flickr (Bilddatenbank im Web)
Flipped Classroom, siehe Inverted Classroom 
Formulare (Finanzen, Personal)  

I

IEEE - Sprache lernen Ingenieurwissenschaften
Infosys (Zentrales Informationssystem nach Studienorten und -gängen, Hilfe)
Inverted Classroom

K

Kommunikation, Dienste siehe HRZ-Wiki > Telefonie, E-Mail, E-Mail für StudierendeCisco Jabber  
Kommunikation und Kooperation mit digitalen Medien (e-teaching.org, 20.04.2017)

M

MOOC (Massive Open Online Course): Mehr dazu (edukatico.org, 28.04.2017)

Moodle-Support 

Zu den Plattformen ... 

Login

Sie können sich mit Ihrem Hochschul-Account im zentralen Moodle anmelden.

Login https://moodle.jade-hs.de/moodle 

Für folgende Bereiche wechseln Sie bitte in die dezentralen Systeme:

 

O

Oncampus (Virtuelle Fachhochschule) 
Open Educational Resources, kurz "OER" 
ownCloud: https://owncloud.jade-hs.de/. Info siehe HRZ-Wiki > Cloud-Storage

P

R

Räume,
   Poolräume (Räume des Hochschulrechenzentrums mit Rechnerarbeitsplätzen)
   Raumbelegung siehe Veranstaltungs- und Raumpläne 
   Raumbuchung,
     Whv, V108 (Senatssaal) 
     Whv, Fachbereiche Ingenieurwissenschaften und Wirtschaft,
     Whv, Fachbereich MIT 
     OL, H-I1 (Grüner Salon) 
Rechtsfragen (bei Verwendung digitaler Medien) 

S

Schulungen, Moodle-Workshops, Direkteinstieg Weiterbildung der JHS
Semesterterminpläne
Softwarebereitstellung an der Jade HS
Sprache lernen: Englisch für Hochschulangehörige (Login), IEEE
Studiengänge  

T

Terminplan, siehe Aktuelles & Termine, Semesterterminpläne, Veranstaltungskalender
Terminplaner, siehe DFN-Terminplaner  
Team-Info, Beschäftigte der Jade Hochschule und Funktionsgruppen finden 
Toolguide, siehe Werkzeugkasten

U

Urheberrecht (bei Verwendung digitaler Medien) 

V

Veranstaltungs- und Raumpläne 
Video2Brain, eduLogin 
Videokonferenz, siehe Webkonferenz 
Virtueller Desktop: Mobiles Arbeiten an der Hochschule 
Virtueller Kursraum (Moodle-Kursraum) 
Vordrucke (intern):
   Verwaltungsvordrucke Finanzen,
   Verwaltungsvordrucke Personal  

W

Webkonferenz mit DFN/Adobe Connect (https://webconf.vc.dfn.de/Systemcheck
Web-Service (der Jade Hochschule) 
Weiterbildung 
Werkzeugkasten, Toolguide E-Learning 
Wiki 
WLAN-Zugang siehe HRZ-Wiki > WLAN 

Ankündigungen

Ankündigungen von Lehrenden an Studierende können auf verschiedene Arten erfolgen:

  • Für Studierende einer einzelnen Veranstaltung als neuer Beitrag im Forum "Ankündigung" im Moodle-Kursraum
  • Für Studierender eines Studiengangs (oder eines Studienortes) im Infosys 

ARSnova

ARSnova ist ein Audience Response System, Lehrende können ARSnova für schnelle Rückmeldungen im Plenum (Live-Feedback) in der Lehre einsetzen.

Audience Response System (ARS)

Ein Audience Response System ist eine Software, die Vortragende einsetzen, um schnell Live-Feedback oder Antworten vom Publikum einzuholen. Ziel ist es, z.B. Vorwissen oder das Verständnis der Zuhörer zu erfahren, die Motivation und Aufmerksamkeit zu steigern oder den eigenen Vortrag zu evaluieren.

Der oder die Vortragende präsentiert (vorbereitete) Fragen, z.B. in die Folienpräsentation integriert. Die Teilnehmenden nutzen ein mobiles Endgerät, um die freigeschalteten Fragen zu beantworten. (Es gibt auch Hardware-Lösungen, dann werden kleine Abstimmungsgeräte verteilt, sogenannte "Clicker"). Das Audience Response System stellt die erhaltenen Antworten (grafisch) dar. Der oder die Vortragende kann die Antworten in den weiteren Verlauf einfließen lassen.

Siehe auch

Beeinträchtigungen

Für Lehrende der Universität Oldenburg sowie der Jade Hochschule gibt es vom Studentenwerk Oldenburg einen Leitfaden für Hilfestellungen für den täglichen Lehrbetrieb mit unseren Studierenden, die eine Lebensbeeinträchtigung haben.

Bibliothek

Die Hochschulbibliothek bietet ein umfangreiches Angebot, recherchieren Sie in den Online-Katalogen (z.B. ORBISplus, "Bibliotheken der Jade Hochschule") oder erkunden Sie die Digitale Bibliothek. Sie können auch einen Beschaffungsvorschlag einreichen.

E-Learning

E-Learning meint den Einsatz von digitalen Werkzeugen und Medien in Studium und Lehre. An der Jade Hochschule wird die Lernplattform "Moodle" eingesetzt, E-Learning umfasst aber auch weitere Kommunikations- und Kooperationswerkzeuge sowie didaktische Überlegungen.

Etherpad

Ein Etherpad ist ein webbasierter, einfacher Texteditor, der von mehreren Personen gleichzeitig bearbeitet werden kann. Meist erhalten die Teilnehmer jeweils eine eigene Textfarbe und sehen unmittelbar die Eingaben der anderen. 

Ein Etherpad kann beispielsweise wie folgt genutzt werden:

  • eine Kennenlernrunde durchführen
  • einen gemeinsamen Text entwerfen
  • Fragen oder Argumente sammeln

Ein Etherpad in Moodle einrichten.

Evaluation

Evaluation siehe Lehrevaluation der Jade Hochschule. Mehr Information zum Thema Evaluation und Qualitätssicherung Lehre bei e-teaching.org, 16.12.2015)

IEEE – English for Engineering

Das in Kooperation mit Cambridge University Press entwickelte Online-Sprachlernmodul „IEEE English for Engineering“ bietet mehr als 45 Stunden fachspezifischen Sprachunterricht für Lernende aus dem technischen und ingenieurwissenschaftlichen Bereich.

In 12 Kurseinheiten werden in eigenem Lerntempo Lese- und Hörverstehen, technisches Schreiben und die aktive Sprachanwendung trainiert. Ein vorgelagerter Einstufungstest erleichtert die Auswahl der einzelnen Kurse auf den Niveaustufen „Introductory, Intermediate oder Advanced“. Auf Wunsch können die Lernfortschritte durch Zertifikate dokumentiert werden.  

IEEE English for Engineering steht im Campusnetz unter der URL ieeexplore.ieee.org/courses/category/17 zur Verfügung.

Inverted Classroom

"Mit den synonymen Begriffen "Inverted Classroom" (Hochschule) bzw. "Flipped Classroom" (Schule) wird eine Lehrmethode bezeichnet, in der die üblichen Aktivitäten innerhalb und außerhalb des Hörsaals oder Klassen­zimmers "umgedreht" werden (daher die - allerdings selten verwendete - deutsche Bezeichnung "umgedrehter Unterricht")." (Quelle: e-teaching.org (03.05.2016)

Flickr

Flickr ist eine Bilddatenbank, die es registrierten Nutzer/innen weltweit ermöglicht, Bildmaterial bereitzustellen und auszutauschen. Bildbetrachtung ist auch ohne Nutzerkonto möglich. Visualisierungen können inhaltliche Aussagen unterstützen und veranschaulichen. Einen Überblick zur Nutzung in Forschung und Lehre sowie Hinweise für die Praxis (z.B. Gruppenarbeit) und eine Starterhilfe liefert das

Monatsspecial "Flickr" (08.01.2016 - im Blog des CeDiS der FU Berlin)

Lernplattform

Eine Lernplattform (auch Lernmanagementsystem oder Learning Management System, LMS genannt), bildet den technischen Kern einer komplexen, webbasierten E-Learning-Infrastruktur. Sie unterstützt das Bereitstellen und die Nutzung von Lerninhalten und bietet Instrumente für das kooperative Arbeiten.

(Quelle und weitere Info: e-teaching.org, 21.12.2015)

Zugriff auf:

Moodlesupport

Für Fragen zum Einsatz von Moodle sowie zum technologiegestützten Lehren und Lernen an der Jade Hochschule steht der Moodlesupport (moodlesupport(at)jade-hs(dot)de) zur Verfügung. Das Team ist in der Hochschulbibliothek, Bereich "Zentrale Digitale Services" angesiedelt, Aufgabenbereich: "Lehr- und Lernsysteme" (E-Learning (Moodle).

Noteneingabe für Prüfer/innen

Melden Sie sich mit Ihrem Hochschul-Account am Jade eCampus an. Danach in die Rolle "Prüfer" wechseln. Dann den Reiter "Prüfungsverwaltung" anklicken. 

Open Educational Resources - OER

Open Educational Resources oder kurz "OER" sind freie Bildungsmaterialen. Das können Texte, Videos, Bilder o.a. sein, die von ihren Autoren frei im Internet zur Verfügung gestellt werden. Je nach angegebener Lizenz muss der Name der Autorin genannt werden oder nicht, darf das Materialien verändert werden oder nicht und darf der Verwendungszweck kommerziell sein oder nicht.

Quellen für freie Ressouren

Hochschulrektorenkonferenz (HRK) zu OER

Weiteres zu OER

Kontakt: Hochschulbibliothek, Sonja Clauditz 

Rechtsfragen und Urheberrecht

Das Urheberrecht schützt geistige Schöpfungen. Bei Verwendung von Werken anderer z.B. in Moodle sind einige Dinge zu beachten. Wesentliche Begriffe und Handlungshinweise sind in den folgenden Ratgebern komprimiert.

Grundsätzliches zum Urheberrecht - Digitale Medien

Infoportal zu urheberrechtlichen Fragen (Projekt der Humboldt Law Clinic Internetrecht, HLCI, zuletzt geprüft 10.08.2017)

Leitfaden "Rechtsfragen bei E-Learning/Digitaler Lehre, RA Till Kreutzer, MMKH 2015 (PDF, 62 Seiten)
Ein Praxis-Leitfaden von Rechtsanwalt Dr. Till Kreutzer, überarbeitete Fassung Stand März 2015, 10.08.2017

Materialien in der Hochschullehre elektronisch zur Verfügung stellen (PDF, 1 Seite, Stand September 2014, Quelle: virTUOS, Universität Osnabrück)

Hochschul-Bibliothek: Sammlung zum Urheberrecht Link/URL (08.09.2016)
Link-Sammlung zu relevanten Gesetzen, Portalen, Publikationen und Stellungnahmen (auf der Seite ganz unten, Überschrift "Urheberrecht").

Zugänglichmachung für Unterricht und Lehre nach UrhWissG § 60a (ab 01.03.2018)

Am 01.03.2018 tritt das neue Urheberrechts-Gesetz für die Wissensgesellschaft (UrhWissG) in Kraft, das vorerst für fünf Jahre gilt (Information des Bundesministeriums für Bildung und Forschung). 

Die bisherigen Regelungen (UrhG § 52a, siehe unten) werden bis zum 28.2.2018 fortgeschrieben (Information der Hochschulrektorenkonferenz). Die Vergütungsregelungen mit der VG Wort werden unter den Rahmenbedingungen des neuen UrhWissG neu ausgehandelt.

Was bedeutet das für Lehre und Studium?

Bis zum Ende des Wintersemesters 2017/18 (bzw. 28.2.2018) können digitale Dokumente weiter nach UrhG § 52a des bisherigen Urheberrechtsgesetzes verwendet werden. Das heißt, Texte dürfen im jeweils aktuellen Semester digital bereitgestellt werden, soweit sie den zulässigen Umfang einhalten. Diese hochschulbezogene öffentliche Zugänglichmachung ist über die bis dahin verlängerte Pauschalzahlung an die VG Wort abgegolten.

Ab dem Sommersemester 2018 (bzw. 1.3.2018) gilt das neue UrhWissG in Verbindung mit einer noch auszuhandelnden neuen Vergütungsregelung mit der VG Wort. Das neue Gesetz fasst alles Wichtige für "Unterricht und Lehre" dann in UrhWissG § 60a zusammen (Text siehe Bundesanzeiger, Drucksache 535/17 vom 30.06.17) .

UrhWissG § 60a : Unterricht und Lehre

(1) Zur Veranschaulichung des Unterrichts und der Lehre an Bildungseinrichtungen dürfen zu nicht kommerziellen Zwecken bis zu 15 Prozent eines veröffentlichten Werkes vervielfältigt, verbreitet, öffentlich zugänglich gemacht und in sonstiger Weise öffentlich wiedergegeben werden

  1. für Lehrende und Teilnehmer der jeweiligen Veranstaltung,
  2. für Lehrende und Prüfer an derselben Bildungseinrichtung sowie
  3. für Dritte, soweit dies der Präsentation des Unterrichts, von Unterrichts- oder Lernergebnissen an der Bildungseinrichtung dient.

(2) Abbildungen, einzelne Beiträge aus derselben Fachzeitschrift oder wissenschaftlichen Zeitschrift, sonstige Werke geringen Umfangs und vergriffene Werke dürfen abweichend von Absatz 1 vollständig genutzt werden.

(3) Nicht nach den Absätzen 1 und 2 erlaubt sind folgende Nutzungen:

  1. Vervielfältigung durch Aufnahme auf Bild- oder Tonträger und öffentliche Wiedergabe eines Werkes, während es öffentlich vorgetragen, aufgeführt oder vorgeführt wird,
  2. Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe eines Werkes, das ausschließlich für den Unterricht an Schulen geeignet, bestimmt und entsprechend gekennzeichnet ist, an Schulen sowie
  3. Vervielfältigung von grafischen Aufzeichnungen von Werken der Musik, soweit sie nicht für die öffentliche Zugänglichmachung nach den Absätzen 1 oder 2 erforderlich ist.

(4) Bildungseinrichtungen sind frühkindliche Bildungseinrichtungen, Schulen, Hochschulen sowie Einrichtungen der Berufsbildung oder der sonstigen Aus- und Weiterbildung.

Aus Satz (2) geht hervor, dass ab 01.03.2018 nur Artikel aus wissenschaftlichen Zeitschriften bereitgestellt werden dürfen. Die Bereitstellung von Artikeln aus Wochen- und Publikumszeitungen ist nicht gestattet.

Zugänglichmachung für Unterricht und Forschung nach UrhG § 52a (bis 31.12.2017)

Lehrende sind laut § 52 a UrhG dazu berechtigt, bestimmte Texte für einen abgegrenzten Kreis von Teilnehmenden zugänglich zu machen ...

  1. zur Veranschaulichung im Unterricht oder
  2. für einen bestimmt abgegrenzten Kreis von Personen für deren eigene wissenschaftliche Forschung.

Voraussetzungen

  • Moodle-Kursraum mit Einschreibeschlüssel verwenden! (-> abgegrenzter Nutzerkreis)
  • Erlaubten Umfang nicht überschreiten (kleine Werke wie Zeitschriftenartikel, Bilder oder nicht mehr als 12% bzw. 100 Seiten eines Werkes).
  • Für die Nutzung ist eine angemessene Vergütung zu zahlen.

    • Für die "angemessene Vergütung" wurde ein Pilotprojekt an der Uni Osnabrück durchgeführt.
    • Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hat eine Stellungnahme zu den Ergebnissen des Pilotprojektes veröffentlicht (im August 2015).
    • Bis Ende 2016 ist weiterhin keine Erfassung und Vergütung der verwendeten Texte erforderlich (siehe Rundschreiben der HRK vom 14.12.2015).

  • §52a UrhG im Überblick  (PDF, 1 Seite, Quelle: virTUOS, Universität Osnabrück, 16.03.2016)

Ringvorlesung zu Rechtsfragen aus Sicht der Lehrenden

Rechtsfragen aus Sicht der Lehrenden  
(Aufzeichnung Ringvorlesung e-teaching.org, 20.06.2016)

  • Datenschutz und
  • Urheberrecht (ab Minute 22:00) 

Video2brain

Video2brain ist eine Sammlung von Erklärvideos zu vielen Software-Produkten und IT-Themen.

Stand Januar 2017: Das Portal steht aktuell nicht zur Verfügung.

Siehe auch E-Mail des VPI vom 06.01.2017. 

 

 

    Virtueller Kursraum

    Als virtuellen Kursraum bezeichnen wir Moodle-Kursräume (im Gegensatz zu realen Räumen in den Gebäuden der Hochschule).

    Webkonferenz

    Webkonferenzen sind synchrone, virtuelle Treffen von zwei oder mehr Personen. Mittels einer Software (z.B. Adobe Connect) wird Video und Audio übertragen. Die eigene Bildschirmansicht (oder eine ausgewählte Anwendung) kann übertragen werden. Dateien können in das Meeting geladen werden und von allen Teilnehmenden geladen werden, auch nach dem Meeting. Eine gemeinsame Zeichenfläche ist das Whiteboard. Ein Meeting kann aufgezeichnet werden und im Anschluss als Link oder Video-Datei verteilt werden.

    Werkzeugkasten E-Teaching

    Was wollen Sie bewirken - welches Tool eignet sich wofür?

    Wiki

    Ein Wiki ist ein webbasiertes Werkzeug, mit dem verlinkte Seiten erstellt werden können. Dies kann z.B. als Gruppenarbeit geschehen. Wikis werden auf einer Webseite (vgl. Wikipedia, öffentlicher Zugriff) oder innerhalb eines Moodle-Kursraumes (von Studierenden) bearbeitet.

     

     

    Zuende :-)

    Viele Begriffe und Schlagworte finden Sie auch mit der Suche für diese Webseite, oben links auf der Seite. Oder schauen Sie ins Wiki des Hochschulrechenzentrums

    Immer noch nichts gefunden? Schreiben Sie uns, siehe Kontakt oben.