Unterstützungspersonal gesucht!

COVID-19-Infektionen –  Bitte unterstützen Sie uns bei der Eindämmung des COVID 19-Ausbruchs. Das Geschehen geht uns alle an!

Wissenschaftsminister ruft Medizinstudierende zur Mithilfe in der Pflege auf

Presseinformation des Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur.

Der Niedersächsische Wissenschaftsminister Björn Thümler ruft Medizinstudentinnen und -studenten zum freiwilligen Einsatz in Kliniken auf.

„Die Corona-Pandemie fordert von Ärzten und Pflegepersonal einen hohen Einsatz. Gerade im medizinischen Bereich und in der Pflege wird Verstärkung dringend gebraucht. In dieser schwierigen Zeit sollten Medizinstudentinnen und-studenten ihr Wissen und Können einbringen und Kliniken und Pflegeeinrichtungen bei der Versorgung von Erkrankten, bei Corona-Tests und in der Beratung unterstützen. Ich appelliere an die angehenden Medizinerinnen und Mediziner, sich dort zu engagieren, wo jetzt dringend Hilfe gebraucht wird. Sie können damit einen wertvollen Beitrag in dieser Krisensituation leisten.“

Angesichts der rasch steigenden Infektionszahlen sei es wichtig, dass sich möglichst rasch Freiwillige melden, so Thümler. „So können wir Engpässe bei der Versorgung vermeiden und halten unser Gesundheitssystem funktionsfähig“, betont der Minister und dankt allen, die schon jetzt helfen oder sich dazu entschließen wollen.

Wer sich als freiwillige Helferin oder freiwilliger Helfer engagieren möchte, richtet sich bitte direkt an die entsprechende Einrichtung.

Erntehelfer gesucht

Eine Online-Plattform mit dem Namen „Das Land hilft" soll Landwirte und potentielle Erntehelfer zusammenbringen. Interessierte Studierende können sich registrieren, um in den kommenden Wochen auf den Feldern mitzuhelfen. Initiiert wurde der Aufruf u.a. durch das Bundeslandwirtschaftsministerium.

Corona-Helfer: Unterstützung für die Grundversorgung

Studentinnen und Studenten sind eine wichtige Gruppe, die den Organisationen in dieser Zeit unter die Arme greifen können: Die ausgeschriebenen Stellen reichen von Fahrern für Tafeln und Apotheken bis hin zum Sortieren von Lebensmitteln. Einige sind bezahlt, andere wiederum ehrenamtlich. Natürlich steht die Gesundheit der Studierenden an erster Stelle.

Innerhalb weniger Tage wurde darum die Plattform Corona Helfer gestartet: Dort werden Jobangebote betroffener Organisationen gesammelt und direkt mit engagierten Helfern zusammen gebracht.

Mehr Informationen auch im Fact Sheet.

Die regionalen Krankenhäuser suchen Unterstützung

Studierende mit einschlägigen Vorkenntnissen, z.B. einer Ausbildung in einem Pflegeberuf, entsprechender Verwendung in der Bundeswehr o.ä., werden gebeten, sich bei Interesse an eine der folgenden Stellen zu wenden.

Wilhelmshaven:

Klinikum Wilhelmshaven
Personalabteilung unter der Nummer 04421-891006

Oldenburg:

Online Bewerbung in allen drei Oldenburger Krankenhäusern (Evangelisches Krankenhaus Oldenburg, Klinikum Oldenburg, PIUS Hospital Oldenburg).