Eintauchen: Wie man VR als Storytelling-Tool nutzt

28. November, 16 Uhr, Campus Wilhelmshaven, Hauptgebäude, Raum H 303

Susanne Dickel

Susanne Dickel (Bild: Maria Menzen/IntoVR

Vortragsreihe des Instituts für Medienwirtschaft und Journalismus (InMWJ)

Mit einem Vortrag von Susanne Dickel endet in diesem Semester die Vortragsreihe des Instituts für Medienwirtschaft und Journalismus (InMWJ).

Mit Virtual Reality und 360°-Videos bringt man User an fremde Orte und lässt sie sprichwörtlich in die Schuhe eines anderen Menschen schlüpfen. Deshalb kann man mit guten Produktionen Menschen tief berühren. Doch wie schneidet man, wenn man nicht weiß, wo die Zuschauer hinschauen, wie erzählt man eine Geschichte?

Susanne Dickel von IntoVR verrät, was sie bei mehr als 100 VR-Produktionen weltweit gelernt hat, und gibt Einblicke in Technik, Dreh und Storytelling. 2014 gehörte sie als Redakteurin im Webvideoteam von WeltN24 zu den ersten VR-Journalistinnen Deutschlands. Mit dem Ziel, visuelles Storytelling weiterzuentwickeln, gründete sie Anfang 2016 IntoVR.

Zu dem öffentlichen Vortrag sind alle Interessierten herzlich eingeladen.