Hören im Kindergartenalter Teil I.I

24. September, 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg

SchlauesHausOldenburg

Quelle: Schlaues Haus Oldenburg

Prof. Dr. Karsten Plotz, Abteilung Technik und Gesundheit für Menschen

In diesem Vortrag werden unentdeckte Hörstörungen bei Kindern im Alter bis zu drei Jahren thematisiert. Es ist bekannt, dass etwa ein bis drei von 1.000 gesunden Neugeborenen angeborene Hörprobleme aufweisen. Wesentlich häufiger sind Hörstörungen, die in den folgenden Jahren durch Infekte und Erkältungen auftreten. Schätzungen gehen davon aus, dass etwa zwei Drittel aller Kinder im Kindergartenalter von Mittelohrproblemen betroffen sind, die zum Teil unentdeckt blieben. Da sich erst seit 2011 verschiedene Arbeitsgruppen mit dieser Thematik befassen, hat sich die Vorstellung in der Fachgemeinde noch nicht weit verbreitet. Es liegt der Verdacht nahe, dass die Hörprobleme im Kindergartenalter eine Beeinträchtigung der zentralen Hörleistungen nach sich ziehen können.

Vorgestellt werden die Aspekte der frühen Hördiagnostik, der ersten Hörgeräteversorgung, die sensitiven Phasen der Hörentwicklung und des frühen Spracherwerbs

Veranstaltungsraum 1 [V1 5. Ebene]

Eintritt: frei