Hörtechnik und Audiologie (B.Eng.)

Am 22. November ab 14:00 Uhr findet in der Zeughausstraße 73 A (Raum 111) das diesjährige Forschungsevent der Abteilung "Technik und Gesungheit für Menschen" statt. Unsere wissenschaftlichen Mitarbeiter_innen stellen dabei ihre aktuellen Forschungsprojekte und -ergebnise in kurzen Präsentationen vor (Programmablauf zum Download).

Überlegen Sie,  bei uns "Assistive Technologien" oder "Hörtechnik und Audiologie" zu studieren? Dann freuen wir uns auf Ihren Besuch. Bei dieser Veranstaltung treffen Sie auch die aktiven Studierenden und bekommen einen ersten Einblick in unsere Forschungsarbeit.

Beim Studiengang Hörtechnik und Audiologie fokussiert sich alles auf das Hören im weitesten Sinne. Dieser Studiengang richtet sich an alle, die sich fürs Hören interessieren oder denen helfen möchten, die leider nicht mehr so gut hören können. Das Interesse kommt vielleicht aus dem Wunsch Musik und Technik zu verbinden, mehr über Akustik und Elektroakustik zu erfahren, die medizintechnische Seite des Hörens kennen zu lernen oder um sich wissenschaftlich im Bereich der Hörakustik weiterzubilden. In der Kombination mit dem anschließenden Master H+A sind Sie in Oldenburg in allen Fällen richtig.

Erweiterte Studiengangsbeschreibung

Sie studieren in einer kleinen Gruppe von 30 bis 50 Studierenden pro Semester ein spezielles Ingenieursfach, das mit der vertieften wissenschaftlichen Ausbildung für den Bereich Hören deutschlandweit nur in Oldenburg angeboten wird. Sie lernen alle Facetten des Hörens kennen, vom Aufbau des Gehörs bis zur Wirkung des Schalls auf die menschliche Wahrnehmung. Wir vermitteln Ursachen und technische Gegenmaßnahmen bei beeinträchtigtem Hören und wie diese zu bewerten sind. Sie erhalten einen vertieften Einblick in die Akustik, Elektroakustik und Audioalgorithmik. Dies ermöglicht Ihnen als Ingenieur_in bundes- und europaweit neue Technologien zu entwickeln, in der Audiologie in Kliniken und Firmen zu arbeiten oder mit dem konsekutiven Master-Studiengang Hörtechnik und Audiologie an der Universität Oldenburg eine wissenschaftliche Karriere in der Hörtechnik zu beginnen.

Berufliche Möglichkeiten:

Mehr als alle Beschreibungen zeigt eine Liste der Firmen, in denen H+A Ingenieur_innen arbeiten, die Vielfalt der Möglichkeiten. Sie umfasst u. a. Firmen der Hörgeräteindustrie, medizinische Einrichtungen, Automobilhersteller, Audio Hard und Softwarefirmen sowie Hersteller von Lautsprechern und Kopfhörern.

Mehr Details und einige Berichte von H+A Ingenieur_innen finden Sie hier

Symbolbild Berufsbild Hörtechnik und Audiologie
 
 
 
 
 
 
Berufsbild

Studiengangsgrunddaten:

Regelstudienzeit: 7 Semester mit Praxisphase/Bachelor-Arbeit im 7. Semester
Zugang: Ab dem 07.6 bis zum 15.07 hier. Der Studiengang ist Zulassungsbeschränkt mit NC. Dies sollte aber niemanden abschrecken. In den letzten Jahren wurden alle Studieninteressierten eingeschrieben.
Abschluss: Bachelor of Engineering (BEng) mit der Möglichkeit des direkten (konsekutiven) Masters Hörtechnik und Audiologie an der Universität Oldenburg
Wesentliche Inhalte: Grundlagen Ingenieursausbildung (Mathe, Physik, Informatik), Akustik, Audiotechnik, Elektroakustik, Hörgerätetechnik und audiologische Verfahren, medizinische Grundlagen, Signalverarbeitung und wissenschaftliches Arbeiten.
Praxisanteile: Praktikumsversuche (1.-4. Semester), Projekte (siehe Blog für Themen) und Praxisphase/Bachelorarbeit in einem Betrieb oder wissenschaftlichen Einrichtung.

 

Mehr Details zu den Studieninhalten finden Sie hier. Die Anmeldung zu unserem Studiengang können Sie direkt in unserem JADE eCAMPUS Portal durchführen.

 

Symbolbild Online-Einschreibung
 
 
 
 
 
 
 
Studieneinstieg