Master Geodäsie und Geoinformatik (M.Sc.)

Master-Studium der Geodäsie und Geoinformatik

Der Master-Studiengang "Geodäsie und Geoinformatik" vertieft die wissenschaftlichen Grundlagen, die in den Bachelor-Studiengängen "Angewandte Geodäsie" und "Geoinformatik" erlangt wurden. Beide Wissenschaftsbereiche haben gemeinsame Wurzeln, deren Zusammenführung zu einem Master-Studiengang den Absolventinnen und Absolventen vielfältige Betätigungsfelder eröffnen. Es besteht eine wachsende Nachfrage nach qualifizierten Geodäten und Geoinformatikern mit vertieften Kenntnissen im Bereich neuer, aktueller Technologien mit kaufmännischen und sozialen Kompetenzen.

 

Der Master-Abschluss "Geodäsie und Geoinformatik" an der Jade Hochschule in Oldenburg ist anerkannt als Zugangsvoraussetzung für den Vorbereitungsdienst zum höheren technischen Verwaltungsdienst in Niedersachsen (Fachrichtung Geodäsie und Geoinformation). 

 

Weitere Informationen zu den Tätigkeitsfelder sind bei den Berufsfeldern Geodäsie und Geoinformatik dargestellt.

Projekt Besprechung

Das Studium ist als Vollzeitangebot mit drei Semestern vorgesehen. Pro Semester müssen Lehrveranstaltungen im Umfang von 30 Kreditpunkten (CP) aus den verschiedenen Fachgebieten erfolgreich absolviert werden.

Das Lehrangebot gliedert sich in zwei Wahlpflichtbereiche, zwei Projekte, ergänzende Lehrveranstaltungen und die Masterarbeit. 

Informationen

Studienbeginn: Sommersemester (bei Bachelor-Studium mit 6 Semestern außerplanmäßig auch zum Wintersemester möglich)
Bewerbungsfrist: 15.3. (möglichst eher, da Beginn in der zweiten Märzwoche)
Studiendauer: 3 Semester
Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
Akkreditierung: Akkreditiert durch die ZEvA, Hannover

Beratung

Haben Sie Fragen zu Studieninhalten, Zulassungsbedingungen oder Studienablauf? Dann wenden Sie sich am besten an den Studiengangsbeauftragten

Im 1. und 2. Semester sind Wahlpflichtfächer im Umfang von insgesamt 36 CP zu belegen:

Wahlpflichtbereich I:
Wissenschaftliche Grundlagen
CPWahlpflichtbereich II:
Management und
Kommunikation
CP
  • 3D- und 4D-Modellierung und -Visualisierung (6 CP)
  • Algorithmen und Datenstrukturen (6 CP)
  • Bildanalyse (3 CP)
  • Compilerbau (6 CP)
  • Fernerkundung (3 CP)
  • Forschungsseminar (3 CP)
  • Geodäsie (6 CP)
  • Geodatenmanagement (6 CP)
  • Geomarketing (6 CP)
  • Kartographische Informationsverarbeitung (6 CP)
  • Modellbildung und Simulation ökologischer Systeme (6 CP)
  • Modelle der Umweltsicherung (6 CP)
  • Photogrammetrische Informationsverarbeitung (3 CP)
  • System Erde (6 CP)
  • Signalverarbeitung (3 CP)
  • Theoretische Grundlagen der Informatik (6 CP)
  • Umweltinformationssysteme (6 CP)
  • Vertiefung Ingenieurvermessung (6 CP)

30 - 33
  • Kaufmännische
    Geschäftsprozesse
    (3 CP)
  • Kommunikation und
    Verhandlungsführung (3 CP)
  • Moderation und
    Konfliktmanagement (3 CP)
  • Unternehmensführung (3 CP)

3 - 6
Von den in WPB I genannten Fächern wird pro Jahr eine Auswahl von etwa 8 Modulen angeboten.Von den in WPB II genannten
Fächern wird pro Jahr eine
Auswahl von etwa 2 Modulen
angeboten.

Im zweiten Semester sind zwei Masterprojekte (jeweils zu 12 CP) zu absolvieren, i.d.R. als Gruppenarbeit mit 2 bis 6 Studierenden.

Ergänzt wird das Angebot durch eine Ringvorlesung (1 CP), ein Hauptseminar (4 CP) und eine Fachexkursion (2 CP).

Den Abschluss des Studiums bildet die Master-Arbeit (Umfang 23 CP). Die Absolventinnen und Absolventen sind nach Studienabschluss in der Lage, sowohl auf technologisch anspruchsvollem Niveau eigenständig in Unternehmen und Behörden zu arbeiten als auch wissenschaftlich fundiert eine Promotion zu beginnen.

Abgeschlossene Masterarbeiten

Zeitlich gestaffeltes Studium

Die Wahl der Module erlaubt auch ein über einen längeren Zeitraum gestaffeltes Studium, z.B. wie folgt:

1. Semester: Module im Umfang von 15 CP (etwa 10 SWS) und Ringvorlesung (1 CP)
2. Semester: 1 Projekt und 1 Modul (15 CP)
3. Semester: Module im Umfang von 15 CP (etwa 10 SWS) und Fachexkursion (2 CP)
4. Semester: 1 Projekt und 1 Modul (15 CP)
5. (und ggf. 6.) Semester: Masterarbeit und Hauptseminar (ggf. über eine Aufgabe, die Bezug zur aktuellen Berufstätigkeit hat)

Zugangsvoraussetzungen

Der Bewerber / die Bewerberin muss einen

  • Bachelor-Abschluss im Umfang von 210 Kreditpunkten (CP) in einem der Studiengänge
    • Angewandte Geodäsie
    • Geodäsie
    • Geoinformatik
    • Geoinformationswesen
    • Geomatik
    • Kartographie
    • Vermessungswesen
    • oder in einem zu den genannten Studiengängen fachlich verwandten Studiengang

erworben haben oder

  • einen gleichwertigen Abschluss in einem fachlich eng verwandten Studiengang an einer ausländischen Hochschule.

Siehe auch: Zugangsordnung. Hinweis: Die Regelungen zur besonderen Eignung (Mindestnote) gelten nicht mehr!

Falls ein Bachelor-Abschluss von weniger als 210 CP vorliegt, müssen fehlende Kreditpunkte nachgeholt werden, so dass mit Abschluss des Master-Studiums insgesamt 300 CP absolviert sind. Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Sollten Sie an der Aufnahme des Master-Studiengangs direkt im Anschluss an einen sechssemestrigen Bachelor-Studiengang interessiert sein, wenden Sie sich zwecks individueller Beratung frühzeitig an den Studiengangsbeauftragten.