Häufige Fragen (FAQ)

Antworten auf häufige Fragen zu Zoom sowie Anleitungen.

An Meetings teilnehmen

Installieren Sie die Anwendung Zoom und melden sich mit Ihren Hochschul-Zugangsdaten an. Teilnehmende an einem Zoom-Meeting benötigen keine Registrierung.
(Ausnahme: Vom Host wird die Authentifizierung verlangt. Dann ist eine Anmeldung über SSO erforderlich.)

  1. Laden Sie die Zoom-Anwendung ("Client") herunter: https://zoom.us/download
  2. Installieren Sie die Anwendung: Führen Sie die Datei "ZoomInstaller.exe" aus.
  3. Melden Sie sich mit "SSO" an. Die Firmendomäne lautet: jade-hs.zoom.us. Melden Sie sich mit Ihren Hochschul-Zugangsdaten an.

Lehrende starten das Zoom-Meeting über Moodle. Studierende rufen über ihren Kursraum das Zoom-Meeting auf.

Externe Teilnehmenden können an Meetings teilnehmen, wenn sie z. B. den Beitrittslink zugesandt erhalten. Siehe auch:
https://support.zoom.us/hc/de/articles/201362193-Wie-nehme-ich-an-einem-Meeting-teil-

Client-Version prüfen und aktualisieren

Die Anwendung ("Zoom-Client") sollte stets aktuell sein, um neue Funktionen nutzen zu können und Sicherheits-Updates zu erhalten. Der Client aktualisiert sich jedoch nicht automatisch. So kontrollieren Sie die Client-Version und führen ein Update durch:

  1. Öffnen Sie die Anwendung "Zoom" (blaues Kamera-Symbol).
  2. Klicken Sie oben rechts auf Ihr Profilbild, ein Auswahlmenü öffnet sich.
  3. Wählen Sie "Nach Updates suchen".
  4. Falls es ein neues Update gibt, installieren Sie dieses.
Zoom-Client - Version ablesen und Aktualisierung durchführen

Meetings einrichten und durchführen

Zoom-Meeting in Moodle anlegen

Voraussetzung: Sie haben sich erstmalig bei https://jade-hs.zoom.us angemeldet (mit HS-Zugangsdaten, "SSO").

Zoom-Meeting in Moodle hinzufügen und konfigurieren

  1. Bearbeiten einschalten (im Kursraum > Zahnrad > "Bearbeiten einschalten".
  2. "Material oder Aktiviät anlegen", die Auswahl öffnet sich
  3. "Zoom Meeting" auswählen (ganz unten in der Liste) und "Hinzufügen".
  4. Einstellungen vornehmen.
  • Thema (Pflichtfeld), erscheint auf der Kurshauptseite.
  • Dauer: "wiederkehrend", falls der Meeting-Raum mehrfach verwendet wird

5. Abschließen mit "Speichern ...".

Wiederkehrende Meetings in Moodle

Für wöchentlich wiederkehrende Meetings in Zoom wählen Sie die Option "wiederkehrend".

Zoom-Meeting als "wiederkehrend" einrichten

Ein wiederkehrendes Zoom-Meeting erscheint nicht in den aktuellen Terminen oder in der Zeitleiste auf dem Dashboard.

Sie können statt dessen im Kurs-Kalender einen Termin einrichten und die Anzahl der Wochen wählen.

  1. Der Kursraum enthält überlicherweise einen Block "Kalender" (sonst zunächst den Block "Kalender" hinzufügen"). Klicken Sie den Kalender an.
  2. Wählen Sie die Schaltfläche "Neuer Termin".
  3. Geben Sie einen "Titel" und den Starttermin mit Uhrzeit ein.
  4. Unter "Mehr anzeigen ..." können Sie eine Beschreibung einfügen. Tragen Sie hier den Beitrittslink zum Meeting ein.
  5. Aktivieren Sie die Option "Termin wiederholen" und tragen Sie die Anzahl der Wochen ein.
  6. Beenden mit Schaltfläche "Sichern".
Termin im Kalender anlegen

Zoom-Meeting über Webportal oder Outlook

Hinweis: Eine lizenzierte Nutzung von Zoom ist derzeit in der Regel nur über das Hochschul-Moodle möglich.

https://support.zoom.us/hc/de/articles/201362413-Wie-plane-ich-Meetings

Sie können Benutzer in Ihrem Konto dazu berechtigen, Meetings in Ihrem Namen zu planen. Sie können auch Meetings im Namen einer anderen Person, die Ihnen eine Planungsberechtigung zugewiesen hat, planen. Sie und der zugewiesene Planer müssen eine Lizenz haben (z. B. als Lehrender über Moodle) und Sie müssen die für Zoom verwendete HS-E-Mail-Adresse eintragen.

  1. Loggen Sie sich im Zoom-Portal ein (https://jade-hs.zoom.us).
  2. Im Bereich "Einstellungen" hinterlegen Sie unter "Berechtigungen zuweisen" (am Ende der Seite) nun die Person, die für Sie Meetings planen soll. Nutzen Sie dafür bitte das Plus-Symbol.

 

Zoom - Berechtigung übertragen
Zoom - Berechtigung übertragen (mit Klick vergrößern)

Die eingetragene Person verfügt jetzt über die nötigen Berechtigungen. Wann immer sie ein neues Meeting anlegt, findet sich nun der Punkt "Schedule meeting for" in den allgemeinen Einstellungen.

Sie können den Termin in Ihrem eigenen Zoom-Portal einsehen. Dieser erscheint in der Liste Ihrer Meetings so, als hätten Sie ihn selbst angelegt. Die andere Person kann das Meeting nun nicht mehr als Host bearbeiten.

Zoom - Host ändern
Zoom - Host ändern (Klicken zum Vergrößern)

Bildschirm oder Anwendung teilen

Bildschirmfreigabe für teilnehmende Studierende

Umfragen einrichten und nutzen

Voraussetzungen

  • Lizenzierte Nutzung (dazu Meeting in Moodle einrichten oder starten)
  • Aktueller Browser oder aktueller Desktop-Client (bloße Teilnahme auch mit App möglich)
  • siehe auch "Umfragen in Meetings" (Zoom, 19.11.2020)

Anlegen einer Umfrage im Meeting

  1. Starten Sie das Meeting.
  2. In der Menüleiste unten auf den Eintrag "Umfragen" klicken.
Umfrage im Meeting anlegen oder starten

Alternativ - Vorbereiten einer Umfrage im Portal

  1. Im Bereich "Meine Meetings" klicken Sie das Meeting an.
  2. Ganz unten auf der Seite können Umfragen erstellt oder bearbeitet werden.
Umfrage zum Meeting im Portal anlegen

Technische Probleme

Echo-Geräusch in einem Meeting

Sicherheit und Datenschutz

Was Sie tun können, um ein Meeting sicher durchzuführen

Zoom-Client

  1. Laden Sie den Zoom-Client nur von der offiziellen Seite https://zoom.us/download.
  2. Nutzen Sie stets die aktuelle Version des Zoom-Clients.

Meeting-ID

  1. Verwenden Sie NICHT Ihre persönliche Meeting-ID, sondern erzeugen Sie ein neues Meeting.
  2. Teilen Sie Meeting-IDs nicht öffentlich.

Meeting durchführen

  1. Für die Jade HS ist Zoom so konfiguriert, dass standardmäßig ein Passwort für Meetings gesetzt wird. (Bei Nutzung über Moodle muss das Passwort nicht angegeben werden.)
  2. Erlauben Sie NICHT das Betreten des Meetings, bevor der Host anwesend ist.
  3. Sie können laufende Meetings schließen.
  4. Sie können einen "Warteraum" aktivieren. Neue Teilnehmer_innen können nur nach Freigabe in das Meeting.
  5. Schränken Sie die "Share Screen"-Optionen ein (Bildschirm teilen): "Only Host" und "One Participant".

Meeting aufzeichnen

  1. Zeichnnen Sie Meetings nur auf, wenn es erforderlich ist.
  2. Informieren Sie Teilnehmer_innen vor jeder Aufzeichnung und holen Sie ihre Zustimmung ein.

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bietet eine vollständige Verschlüsselung der Meeting-Inhalte zwischen den Nutzer_innen, so dass keine Dritten (auch nicht Zoom selbst) Einblick in die Meetings nehmen können. Die Möglichkeit zur Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ist aktiviert und kann durch Hosts eingesetzt werden (mehr).

Wie kann ich sichergehen, dass nur berechtigte Studierende das Meeting betreten?

Aktivieren Sie in den Einstellungen zur Aktivität "Zoom" die Option "Nur authentifizierte Nutzer/innen". Nun müssen Teilnehmende in Moodle oder mit HS-Zugangsdaten (per SSO) eingeloggt sein.

Zusätzlich können Sie das "Wartezimmer einschalten" - alle Teilnehmer_innen müssen erst aktiv hereingelassen werden.

     

Zoom Meeting Optionen
Zoom Meeting Optionen (Klicken zum Vergrößern)

Eine weitere Möglichkeit ist, das laufende Meeting zu sperren.

  1. Fahren Sie dazu im Meeting-Fenster mit der Maus an den unteren Fensterrand und klicken Sie auf "Sicherheit".
  2. Aktivieren Sie die Option "Meeting sperren".
Zoom Meeting sperren
Zoom Meeting sperren (Klicken zum Vergrößern)

Kann ich die Aufzeichnung von Bild und Ton verhindern?

Das Abfilmen oder eine Tonaufnahme ist technisch letztlich nicht zu verhindern. Die Inhalte sind jedoch in der Regel urheberrechtlich geschützt. Weisen Sie Studierende darauf hin. Siehe auch die Stellungsnahme des Präsidiums "Digitale Lehre: Beachtung des Urheberrechts und Rechtes am eigenen Bild" mit Androhung straf- und zivilrechtlicher Folgen, z. B. auf der Seite "Hinweise für Studierende".

Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bietet eine vollständige Verschlüsselung der Meeting-Inhalte zwischen den Nutzer_innen, so dass keine Dritten (auch nicht Zoom selbst) Einblick in die Meetings nehmen können. Die Möglichkeit zur Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ist aktiviert und kann durch Hosts eingesetzt werden. Da diese Funktion zur Zeit noch Einschränkungen in der Funktion bedeuten, ist derzeit eine "erweiterte Verschlüsselung" aktiviert, die Verschlüsselungsschlüssel in der Cloud speichert.

Beim Anlegen eines Meetings im Zoom-Client ("Planen") wählen Sie die Option „Durchgehende Verschlüsselung", siehe Screenshot. Alle Nutzer_innen benötigen den Zoom-Client ab Version 5.5.0 (Windows/Linux/iOS/Android) bzw. 5.4.6 (Mac OS): Client-Version prüfen und aktualisieren. Bei einer Teilnahme im Browser kann die durchgehende Verschlüsselung nicht aktiv werden.

Bei der Nutzung der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung stehen folgende Funktionen nicht zur Verfügung:

  • "Teilnahme vor dem Host erlauben" ist nicht möglich
  • keine Breakout-Rooms
  • keine Abstimmungen
  • keine telefonische Einwahl oder Einwahl per SIP/H.323

In Moodle ist die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung (noch) nicht möglich. Sie können aber in Moodle angelegte Meetings nachträglich im Portal bearbeiten.

Weitere Information zur Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bei Zoom.

Zoom - Durchgehende Verschlüsselung aktivieren

Was ist Zoombombing?

Videokonferenzen ohne Zugangsschutz (z. B. Passwort) können - falls die  URL öffentlich verfügbar gemacht wird - von ungebetenen Gästen betreten und gestört werden.

Um Meetings zu schützen, sind Zoom-Meetings der Jade Hochschule so konfiguriert, dass standardmäßig ein Passwort verlangt wird.

Video-Tutorials und Schulungen

Zoom bietet kostenlose Online-Schulungen in deutscher Sprache an sowie Video-Tutorials

https://support.zoom.us/hc/de/sections/201740096-Schulung

 

Letzte Änderung am 14.4.2021