Betreuung durch Prof. Anja Willmann und Prof. Andreas Oevermann

 

Wir wollen der Frage nachgehen, wie die ökologischen und energetischen Anforderungen und ihre konstruktiv-technischen Entsprechungen an das heutige Bauen zu integrativen Bestandteilen der Entwurfsstrategie werden können und sich daraus ganz neue Gestaltqualitäten entwickeln lassen. Im Seminar werden individuelle Architekturen in Abhängigkeit vom Umgang mit den am Ort verfügbaren Ressourcen wie Tages- und Sonnenlicht, Materialien, Abwärme, Begrünung und Wasser entstehen. Von diesen Potenzialen sowie von der Wahl der eingesetzten Materialien, der Gebäudetiefen und –höhen, der Nutzungsmischung aus verschiedenen Wohn- und Gewerbeformen und der Wahl des Energiekonzeptes wird sich der Entwurfsansatz ableiten. Anders als im klassischen Entwurfsprozess üblich, zielt das Seminar darauf ab, mit dem energetischen Konzept zu entwerfen; die haustechnisch- energetischen Komponenten im Wir wollen der Frage nachgehen, wie die ökologischen und energetischen Anforderungen und ihre konstruktiv-technischen Entsprechungen an das heutige Bauen zu integrativen Bestandteilen der Entwurfsstrategie werden können und sich daraus ganz neue Gestaltqualitäten entwickeln lassen. Im Seminar werden individuelle Architekturen in Abhängigkeit vom Umgang mit den am Ort verfügbaren Ressourcen wie Tages- und Sonnenlicht, Materialien, Abwärme, Begrünung und Wasser entstehen. Von diesen Potenzialen sowie von der Wahl der eingesetzten Materialien, der Gebäudetiefen und –höhen, der Nutzungsmischung aus verschiedenen Wohn- und Gewerbeformen und der Wahl des Energiekonzeptes wird sich der Entwurfsansatz ableiten. Anders als im klassischen Entwurfsprozess üblich, zielt das Seminar darauf ab, mit dem energetischen Konzept zu entwerfen; die haustechnisch- energetischen Komponenten im Entwurf als architektonisch wirksame Gestaltungselemente einzusetzen. Es wird aus den diversen Gruppenentwürfen ein neues Stadtquartier für Oldenburg entstehen.